RPR1.Bürgermeisterschaft 2013

Gemeindewettbewerb startet zum fünften Mal in Folge / Bewerbung noch bis zum 1. April möglich

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Welcher Ortsvorsteher führt in diesem Jahr seine Gemeinde zur RPR1.Bürgermeisterschaft? Der beliebte Nachbarschaftswettstreit feiert 2013 ein kleines Jubiläum, zum fünften Mal in Folge treten wieder acht Orte aus Rheinland-Pfalz gegeneinander an. Insgesamt 20.000 Euro lobt RPR1. als Zuschuss für gemeinnützige Projekte in der Kommune aus, wobei kein Teilnehmer leer ausgeht. Geschick, Ausdauer und Teamgeist sind gefragt, wenn die konkurrierenden Mannschaften in sportlichen und lustigen Spielen oder bei "verrückten" Aufgaben wetteifern. Die Bürgermeister der Gemeinden nehmen dabei eine führende Rolle ein: Bei einem Unentschieden messen sie sich in einem persönlichen Duell mit ihrem Amtskollegen aus der Nachbargemeinde. Ab Mitte Mai startet die RPR1.Bürgermeisterschaft, das große Finale wird auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Pirmasens am 23. Juni ausgetragen. Insgesamt acht Gemeinden werden gesucht, Bewerbungsschluss ist der 1. April.

Anmelden und mitmachen:

Ab sofort sind alle Gemeinden herzlich eingeladen sich zu bewerben. Gesucht sind mutige Bürgermeister, die zusammen mit ihren Ortsbewohnern Großes erreichen oder vielleicht einen alten Streit mit ihrer Nachbargemeinde ein für alle Mal austragen wollen. Die Bewerbungsunterlagen sowie zusätzliche Informationen, Photos und Videos stehen auf der Homepage von RPR1. bereit. (DirectLink): http://www.rpr1.de/views/programm/rpr1-buergermeisterschaft-2013.html Wichtig dabei ist, dass Interessierte bei der Bewerbung das gemeinnützige Projekt angeben, für dessen Finanzierung sie an dem Wettstreit teilnehmen.

RPR1.Bürgermeisterschaft - Die Spielidee:

Jeweils zwei benachbarte Orte treten in drei verschiedenen Aufgaben gegeneinander an - am Ende kann es nur einen Sieger geben. Dabei gilt es, den Kontrahenten in sportlichen oder lustigen Spielen, aber auch bei karitativen Aktionen und ungewöhnlichen Wetten zu übertrumpfen und den Konkurrenten auszustechen. Den Bürgermeistern fällt eine wichtige Rolle zu: Manche Wettkämpfe und Spiele werden sie stellvertretend für ihre Gemeinde bestreiten und bei einem eventuellen Gleichstand in einem Stechen gegen ihre Amtskollegen antreten. Unter allen Teilnehmern der RPR1.Bürgermeisterschaft 2013 sind Preisgelder von insgesamt 20.000 Euro für gemeinnützige Projekte in den Gemeinden ausgelobt. Der finale Sieger gewinnt nach drei erfolgreichen Spielrunden (Vorrunde, Halbfinale und Finale) insgesamt 10.000 Euro. Selbst die Verlierer der ersten Duelle gehen nicht leer aus, sondern gewinnen einen "Trostpreis" von jeweils 1.000 Euro. RPR1. berichtet im Programm von den Wettkämpfen, die immer am Wochenende, von Freitag bis Sonntag stattfinden. Die Vorrunden werden in diesem Jahr zwischen dem 17. Mai und dem 9. Juni ausgetragen. Halbfinale und das Finale werden auf dem Rheinland-Pfalz-Tag am 23. Juni in Pirmasens ausgetragen.

RPR1.Bürgermeisterschaft - Zur Historie

Über 80.000 Rheinland-Pfälzer in rund 60 Gemeinden in Rheinland-Pfalz haben es bereits erlebt: Das überwältigende Gefühl, wenn die Zusammengehörigkeit durch Teamgeist und gemeinsame Kreativität wächst. 2013 geht die RPR1.Bürgermeisterschaft in die fünfte Runde in Folge. Im vergangenen Jahr hat sich die kleinste Gemeinde im Wettbewerb, nämlich Fleringen aus der Eifel mit rund 370 Einwohnern, im Finale auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Ingelheim gegen Hillesheim durchgesetzt.

Weitere Informationen unter: www.rpr1.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.