Mehr als Nahrungsmittelproduktion

(lifePR) ( Bonn, )
Die hoch entwickelte Landwirtschaft in Deutschland sichert nicht nur die Nahrungsmittelerzeugung. Zudem erbringt sie Leistungen, die nicht in die volkswirtschaftlichen Berechnungen eingehen. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Bonn hin und betont, dass durch die Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft sowie die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen die Landwirtschaft einen hohen Beitrag zur Lebensqualität und zur Attraktivität ländlicher Räume leiste.

Die Landwirtschaft präge Tradition und Kultur der ländlichen Räume und schaffe damit Stabilität und Wertebindung, so der RLV. Zwei Drittel der bundesdeutschen Bevölkerung (56 Mio. Menschen) lebten nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums in ländlichen Räumen und würden 57 % der Wirtschaftsleistung in Deutschland erbringen. Wie bedeutsam der ländliche Raum als Wirtschaftsstandort ist, zeigten die 23 Mio. Arbeitsplätze und viele erfolgreiche Unternehmen.

Wie der RLV weiter mitteilt, erhalte und pflege die Land- und Forstwirtschaft rund 29 Mio. ha Acker, Wiesen und Wald. Das seien über 83 % der Fläche Deutschlands. Die Land- und Forstwirtschaft sichere die natürlichen Lebensgrundlagen, erhalte eine vielfältige Landschaft als Lebens-, Freizeit- und Erholungsraum und stärke die ländlichen Gebiete als funktionsfähige Siedlungs- und Wirtschaftsräume. Auf der Skala der Erholungsaktivitäten der Bundesbürger rangierten die landschaftsbezogenen Freizeitaktivitäten vorn, wie Spazieren gehen, Spielen im Freien, Wandern und Radfahren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.