Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 339682

Der Kölner Neumarkt wird vom 23. bis 25. August 2012 zum "Bauernhof in der Stadt"

Bonn, (lifePR) - Im Rahmen einer Pressekonferenz zum "Erlebnis: Bauernhof mobil", der vom 23. bis 25. August 2012 auf dem Kölner Neumarkt stattfinden wird, präsentieren heute die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL), der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und die Initiative "Innovation & Naturhaushalt" als Veranstalter Informationen zum "Bauernhof in der Stadt". Unter dem Motto: "Natur nutzen - Natur schützen" erhalten Verbraucher aller Altersgruppen über drei Tage auf dem Kölner Neumarkt spannende Informationen rund um die Produktion unserer Lebensmittel und einen Einblick in die moderne Landwirtschaft.

Dr. Helmut Schramm, stellvertretender Vorsitzender der FNL, erklärt zum "Erlebnis: Bauernhof mobil": "Unsere Erfahrung zeigt, dass viele Menschen, insbesondere in den Städten, keinerlei Kontakt mehr zur Landwirtschaft und damit zur Produktion unserer Lebensmittel haben. Der "Erlebnis: Bauernhof mobil" leistet hier wichtige Informations- und Aufklärungsarbeit und macht Landwirtschaft auch in der Stadt greifbar und erlebbar."

Der "Erlebnis: Bauernhof mobil" ist eine gute Gelegenheit, der fortschreitenden Entfremdung städtischer Bevölkerung von der Landwirtschaft zu begegnen. Wo könnte es wirkungsvoller gelingen, die oft unbekannten Zusammenhänge bei der Lebensmittelerzeugung von der Urproduktion bis zum fertigen Produkt zu veranschaulichen, als im Zentrum einer Metropole", sagt Friedhelm Decker, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Landwirte würden in dem Bewusstsein der Verantwortung für Mensch, Tier und Natur mit großer Gewissenhaftigkeit handeln. Mit dem landwirtschaftlichen Betrieb Kellerwessel würde beispielhaft das Miteinander von Landwirtschaft und Naturhaushalt vorgestellt - weitere Beispiele würden auf dem "Erlebnis: Bauernhof mobil" präsentiert, kündigte Decker an.

Kerstin Krohn, Projektleiterin der Initiative "Innovation & Naturhaushalt" ergänzt: Wir zeigen mit unserem Projekt viele interessante Beispiele, wo unser Veranstaltungsmotto 'Natur nutzen - Natur schützen' gelebte landwirtschaftliche Praxis ist. Innovation und nachhaltige Entwicklung sind hier entscheidende Triebkräfte."

Zu den Höhepunkten des "Erlebnis: Bauernhofes mobil" zählen Kälber, Ferkel und weitere Tiere vom Bauernhof, Landmaschinen, verschiedene Probierstände, eine Showküche mit Verköstigungen, Aktionen wie "Butterschütteln" und Getreide mahlen, ein informatives Bühnenprogramm sowie eine Bauernhof-Olympiade. Der "Erlebnis: Bauernhof mobil" auf dem Kölner Neumarkt ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Für Schulklassen gibt es nach Voranmeldung ein besonderes Programm.

Medienpartner der Veranstaltung ist "center.tv Köln".

Weitere Partner auf dem "Erlebnis: Bauernhof mobil" auf dem Kölner Neumarkt sind FrieslandCampina, Pfeiffer & Langen, die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main, REKA, Rhein-Energie AG, die Grafschafter Krautfabrik Josef Schmitz, der Verein Bornheimer Spargel, der Geflügelwirtschaftsverband NRW, der Imkerverein Köln-Porz, die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, die Rheinische Landjugend, der Rheinische LandFrauenverband, die Landwirtschaftskammer NRW, die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauern, der Rheinische Rübenbauer-Verband, der Rheinische Landwirtschafts-Verlag und der Verein "Stadt und Land".

Der "Erlebnis: Bauernhof mobil" ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar (i.m.a) und der FNL unter federführender Koordination der FNL. Unterstützt wird die Veranstaltungsserie durch die Landwirtschaftliche Rentenbank und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Seit 2009 tourt der "Erlebnis: Bauernhof mobil" durch deutsche Städte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf: http://www.erlebnisbauernhof-mobil.de/

Über die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.

In der FNL haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute zu informieren.

Über die Initiative Innovation & Naturhaushalt

Die Initiative "Innovation & Naturhaushalt" unter dem Dach der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. wurde mit dem Ziel gegründet, zu einem stärkeren Bewusstsein in der Öffentlichkeit beizutragen, dass produktive Landwirtschaft und Naturhaushalt nicht im Widerspruch stehen, sondern sich gegenseitig brauchen.

Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband ist seit über 50 Jahren die berufsständische Interessenvertretung für die Bauern und ihre Familien im Rheinland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Artenschutz aus Jägerhand - BJV-Naturschutzpreis 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

BJV ehrt  außergewöhnliches Engagement für Natur- und Artenschutz Prominen­te Unterstützung: Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber übernimmt...

Wildblumenwiese, Nistkästen und Insektenhotel

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Bei hanseWasser wird Artenvielfalt groß geschrieben. Denn Dank der Umgestaltung der zwei Betriebsstandorte Seehausen und Habenhausen schuf das...

Bundesverdienstkreuz an Plant-for-the-Planet-Gründer Felix Finkbeiner verliehen

, Energie & Umwelt, INTHERMO GmbH

Mit neun Jahren gründete er die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, im Alter von erst 20 Jahren erhielt Felix Finkbeiner unlängst...

Disclaimer