Verbesserungen für die Rheinbahn-Kunden

Fahrplanwechsel am 9. Juni 2019

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Die Rheinbahn ändert zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Juni, ihr Angebot im gesamten Netz. Die wichtigste Verbesserung: Die Straßenbahnlinie 701 fährt auf Wunsch der Stadt Düsseldorf montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr durchgehend im 10-Minuten-Takt bis zur Endhaltestelle „DOME/Am Hülserhof“. Hier die wesentlichen Änderungen auf den einzelnen Linien:

Haltestellen

Die Haltestellen „Dominikus-Krankenhaus“ und „Am Heerdter Krankenhaus“ der Linien U75, 805, 833, 862 und 863 werden gemeinsam in Haltestelle „Heerdter Krankenhaus“ umbenannt.

Die Haltestelle „Rheinbahnhaus“ der Linien U74, U76, U77 und 805 wird in „Comenius-Gymnasium“ umbenannt.

Die Haltestelle „Burgmüllerstraße“ der Linien M1, M2, U73, U83, 709, 733, 894, NE4 und NE5 wird in „Staufenplatz“ umbenannt.

Linien U71 und U83

Zur Verbesserung der Pünktlichkeit auf der Linie U71 tauschen die Linien in Richtung Benrath montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr und samstags zwischen 9 und 20:30 Uhr die Abfahrtszeiten.

Linie U74

Montags bis freitags an Schultagen wird die Fahrt um 6:40 Uhr ab „Belsenplatz“ bis „Benrath Betriebshof“ und die Fahrt um 7:31 Uhr ab „Benrath Betriebshof“ bis zum Belsenplatz nicht mehr als Linie U74 sondern als E-Wagen beschildert.

Linie 701

Montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr verlängert die Rheinbahn auf Wunsch der Stadt Düsseldorf die Fahrten, die bisher an der Haltestelle „Heinrichstraße“ enden. Die Bahnen fahren bis zur Haltestelle „DOME/Am Hülserhof“ durch. Dadurch ergibt sich in dieser Zeit auf der gesamten Linie 701 ein 10-Minuten-Takt.

Aufgrund der Verlegung der Fahrten der Linie U71 samstags zwischen 9 und 20:30 Uhr werden die Fahrten der Linie 701 ebenfalls um 10 Minuten verlegt.

Linie SB19

Auf Wunsch der Stadt Heiligenhaus und in Abstimmung mit dem BVR wird zwischen den Haltestellen „Velbert, Am Berg“ und „Heiligenhaus, Rathaus“, beziehungsweise „In der Blume/Stadtmitte“ die neue Haltestelle „Tersteegen-Schule“ eingerichtet.

In Essen fahren die Busse ab der Haltestelle „Essen, Hauptbahnhof“ nun vom Steig 5 statt vom Steig 4 ab.

Linie SB51

Die Haltestelle „Birkhahnweg“ wird von den Bussen testweise für etwa ein Jahr mitbedient.

Linie 722

Täglich ab etwa 23:30 Uhr werden einige Fahrten angepasst und zusätzliche Fahrten hinzugefügt, um den Anschluss von und zur Linie U75 an der Haltestelle „Schlesische Straße“ zu verbessern.

Linie 728

In Abstimmung mit der Stadt Düsseldorf fahren die Busse zwischen 20 und 23 Uhr im 30-Minuten-Takt statt wie bisher im 60-Minuten-Takt.

Linie 730

Sonn- und Feiertags beginnt die Fahrt um 9:25 Uhr ab der Haltestelle „Benrath S“ bereits um 9:18 Uhr ab der Haltestelle „Josef-Kürten-Platz“.

Linie 732

Aufgrund der geringen Nachfrage entfallen montags bis freitags die zusätzlichen Fahrten vom Hauptbahnhof zum Kirchplatz um 7:03, 7:13, 7:23, 7:31, 7:33, 7:43 und 7:53 Uhr. Nachmittags entfallen die zusätzlichen Fahrten von der Franziusstraße zum Hauptbahnhof um 14:45 und 14:55 Uhr.

Linie 742

In Abstimmung mit den Städten Haan und Mettmann bietet die Rheinbahn in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag von 20 bis 24 Uhr zusätzliche Fahrten im 60-Minuten-Takt zwischen den Haltestellen „Mettmann, Jubiläumsplatz“ und „Haan Gruiten S“ an.

Linie 756

Aufgrund des abgeschlossenen Umzugs der Fachhochschule nach Derendorf entfallen montags bis freitags die Fahrten um 9:30 und 15:30 Uhr zwischen den Haltestellen „Mercedesstraße“ und „Theodor-Heuss-Brücke“.

Die Fahrt um 9:39 Uhr ab der Haltestelle „Theodor-Heuss-Brücke“ wird über die Haltestelle „Mercedesstraße“ hinaus bis zur Haltestelle „Dieselstraße“ verlängert.

Linie 758

Montags bis freitags wird eine zusätzliche Fahrt ab der Haltestelle „Ratingen, Dieselstraße“ um 14:54 Uhr bis zur Haltestelle „Theodor-Heuss-Brücke“ eingerichtet.

Linie 785

Montags bis freitags wird die Fahrt um 3:53 Uhr ab der Haltestelle „Fritz-Gressard-Platz“ bis zur Haltestelle „Langenfeld S“ auch während der Schulferien angeboten.

Linie 791

Die Fahrten samstags um 5:23 und 5:53 Uhr ab der Haltestelle „Langenfeld, Marktplatz“ bis zur Haltestelle „Monheim, mona mare“ fahren bereits eine Minute früher, um 5:22 und 5:52 Uhr.

Auf Wunsch der BSM wird samstags eine zusätzliche Fahrt um 4:43 Uhr ab der Haltestelle „Monheim, mona mare“ bis zur Haltestelle „Langenfeld, Stadtgalerie“ eingerichtet.

Linie 832

Anstelle der bisherigen Kleinbusse werden nun Niederflurbusse eingesetzt, sodass nun die Mitnahme von Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern möglich ist.

Linie NE2

Die Haltestelle „Uhlandstraße“ wird vom Steig 7 (in der Beethovenstraße) an den Steig 5 (auf der Grafenberger Allee) verlegt.

DL3

In Abstimmung mit den Städten Langenfeld und Solingen wird aufgrund mangelnder Nachfrage die Linie DL3 eingestellt.

BB1

Auf Wunsch des Bürgerbusvereins entfallen freitags die Fahrten um 12:53 und 13:08 Uhr ab der Haltestelle „Bouleplatz“. Außerdem werden donnerstags ab der Haltestelle „Bouleplatz“ zusätzliche Fahrten um 9:53, 10:08, 10:53, 11:08, 11:53 und 12:08 Uhr eingerichtet.

Linien SB19, SB51, SB55, M2, 730, 737, 752, 754, 756, 757, 758, 759, 784, 789, 805, 807, 812, 815, 817, 833 und NE1 bis NE8

Auf diesen Linien passt die Rheinbahn die Fahrzeiten um wenige Minuten an, um den Fahrgästen pünktlichere Verbindungen mit besseren Anschlüssen zu bieten.

Information

Alle Änderungen zum Fahrplanwechsel finden die Fahrgäste in der Fahrplanauskunft unter www.rheinbahn.de und in der App. Antwort auf alle Fragen gibt es rund um die Uhr unter der „Schlauen Nummer“ 01806. 50 40 30 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf). Ein neues Fahrplanbuch erscheint aufgrund der verhältnismäßig wenigen Änderungen nicht. Das nächste Fahrplanbuch gibt es zum Fahrplanwechsel im Januar 2020.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.