Nigeria - Deutsche Mitarbeiter weltweit im Fokus der Entführungsindustrie

Result Group: Westliche Firmen in Afrika sollten Vorkehrungen prüfen

(lifePR) ( Seeshaupt / Starnberger See, )
Der Vorfall in Nigeria, bei dem ein deutscher Mitarbeiter einer Baufirma erschossen und ein weiterer entführt wurde, zeigt zum einen die niedrige Hemmschwelle im Umgang mit Gewalt und zum anderen die Unberechenbarkeit in einzelnen Landesteilen Nigerias. Ungeachtet der ständigen Bedrohung u. a. durch die Terrorgruppe Boko Haram im Norden des Landes, kommt es auch in anderen Landesteilen immer wieder zu Entführungen durch kriminelle Banden. In der Region besteht weiterhin ein hohes Entführungsrisiko für Algerien, Niger, Mali und Mauretanien. Religiöse oder politische Motive sind oft vorgeschoben - was letztendlich zählt: Geld.

Deutsche Firmen und deren Mitarbeiter sind dabei besonders im Fokus der Entführer, da mit ihnen automatisch Wohlstand und somit Zahlungsbereitschaft verbunden wird. Pressemeldungen über die jüngste Lösegeldzahlung deutscher Stellen auf den Philippinen leisten dem weiter Vorschub.

Professionelle präventive Maßnahmen sind der wirksamste Schlüssel im Schutz vor Entführungen. Trainings über sicherheitsgerechtes Verhalten sind dabei der erste und wichtigste Baustein in einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept. Erst danach kommen Krisen- und Notfallpläne!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.