Epoxydharzböden werden den Anforderungen gerecht

Böden in Berlin und Münster

(lifePR) ( Löningen, )
Mit seinen 80 Sälen und Räumen ist das Berliner Congress Center bis heute das größte Kongresszentrum Europas. Im Frühjahr 2008 entschied der Berliner Senat, das Center bei laufendem Kongressbetrieb für 240 Mio. € grundlegend zu sanieren und zu modernisieren. So erhielten u.a. die Küchenräume des bcc-Caterings eine neue, moderne technische Ausstattung und ein einzigartiges gastronomisches Logistiksystem mit "Frische-Garantie".

Für den Boden lautete das Anforderungsprofil: dekorativ, hygienisch und rutschhemmend eingestellt. Bereits 2004 wurden im Sanitär- und Eventbereich im Kellergeschoss Epoxydharzböden der Remmers Baustofftechnik verlegt. Da diese sich in all den Jahren im Alltagsbetrieb sehr gut bewährt hatten, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, auch im Küchenbereich entsprechende Remmers-Böden einzusetzen. Man wählte einen Einstreubelag in frischem Grün, der sich u.a. durch seine Robustheit und Pflegeleichtigkeit auszeichnet.

Ganz anderen Anforderungen musste der Epoxydharzboden im westfälischen Münster, an der Universitäts- und Landesbibliothek entsprechen. Die ULB ist nicht nur eine Bibliothek, sie ist auch zentraler Treffpunkt für das gemeinsame Lernen und den Informationsaustausch auf dem Campus. Da die Zahl der Besucher auf mehr als 5.000 pro Tag gestiegen war und auch die Anzahl der dort lagernden Medien ständig zunahm, waren Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen notwendig geworden. Diese wurden bei laufendem Betrieb innerhalb eines Zeitraumes von 2 Jahren durchgeführt.

Die Epoxydharzböden der Remmers Baustofftechnik gestalten heute durch unterschiedliche Farben die verschiedenen Bibliotheksbereiche. Die Farbpalette reicht dabei von maigrün über zinkgelb, safrangelb und taubenblau bis hin zu einem braunrot.

Der Aufbau mit abschließender Versiegelung sorgte dafür, dass die ca. 4.500 m² Bodenflächen heute einfach zu reinigen sind und den Belastungen des Alltags stand halten.

Bild 1: Dem hohen Anspruch der Spitzengastronomie muss auch der Boden im Küchenbereich des Berliner Congress Center genügen. Auf Grund von positiven Erfahrungen entschied man sich für einen Epoxydharzboden der Remmers Baustofftechnik.

Bild 2 und 3: Der alte Boden der Universitäts- und Landesbibliothek Münster bestand aus Vinyl-Asbestplatten. Diese mussten entfernt werden bevor auch hier ein Remmers-Epoxydharzboden in verschiedenen Farbtönen für helle, strapazierfähige und pflegeleichte Flächen sorgen konnte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.