Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60041

EY-Cup Kat S* und Junior / Young Rider Tour – 1,40m

Doppelsieg für Angelina Heröder / GER im EY-Cup Kat S*

Seewalchen am Attersee, (lifePR) - .
- Österreichs Nachwuchs hält mit! Platz 4 für Theresa Widauer / AUT (T) und Rang 5 für Markus Stock / AUT (K)

28 ReiterInnen hatten sich für den European Youngster Cup der S1*-Kategorie in die Startlisten eintragen lassen. Der Parcours von 1,40 Metern Höhe führte auf einer Bahnlänge von 470 Metern über 12 Hindernisse und 15 Sprünge. Genau sieben SieganwärterInnen zogen in die anschließende Winning Round ein und auch Österreich hatte gleich drei heiße Eisen im Feuer: Den Kärntner Lokalmatador Markus Stock und Theresa Widauer. Die Tirolerin zählte dabei gleich zweimal, denn sie war gleich mit beiden an den Start gebrachten Pferden für die entscheidende Siegerrunde qualifiziert.

Lokalmatador Markus Stock, der einen Zeitfehler aus dem Grundumlauf mitgenommen hatte, nahm mit seinem 8-jährigen Oldenburgerwallach Aconit S die Linie zu einem Oxer leider etwas zu schräg, kassierte einen Abwurf und platzierte sich am Ende mit 5 Fehlerpunkten auf Rang 5. Mit Laguna Bay, ihrer 12-jährigen Lagaro-Tochter, zeigte Theresa Widauer wiederum eine auf nicht zu viel Tempo angelegte Runde, bleib ohne Fehler und erreichte damit den 4. Platz und das beste rot-weiß-rote Ergebnis. Mit ihrem zweiten Pferd, der 12-jährigen in Österreich gezogenen Stute Alexa 5, versuchte die Tirolerin einen temporeicheren Ritt. Nach einem Flüchtigkeitsfehler am zweiten Sprung verzichtete sie jedoch zu Gunsten des Pferdes auf ein Weiterreiten und wurde somit auf Platz 6 gelistet. Mit Risiko ging Michael Eichler (Zorneding) seinen Ritt auf dem Contineu-Nachkommen Conamiro an. Platz drei war es am Ende für den 21-Jährigen Deutschen, der zur Zeit Vierter in der Zwischenwertung der S1*- und Fünfter in der S2*-Wertung ist.

Am Ende zeigte den "Großen" jedoch die "Kleinste" wie es geht und drückte damit dem heutigen European Youngster Cup ihren Stempel auf: Angelina Herröder / GER zischte zuerst mit Gina Marie in Bestzeit über den Parcours um sich dann selbst mit ihrem zweiten Pferd Grenoble CH an der Spitze abzulösen. Die reiterliche Karriere der erst 14-Jährigen liest sich wie ein Versprechen für die Zukunft: Ihren ersten S-Sieg feierte sie schon mit 12, das Goldene Reitabzeichen bekam Angelina bereits mit 13 Jahren. Heute war die Büttelbornerin einfach die Beste und unterstrich damit ihre Rolle als wohl eines der zukunftsträchtigsten Nachwuchstalente Deutschlands.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer