Das Interview zum Thema

(lifePR) ( Buxtehude, )
Oliver Kühn, Chefredakteur der Zeitschrift REISE & PREISE steht Ihnen für ein Interview zur Verfügung. Nachfolgend ein Kurzinterview mit gewichtigen Fragen über Sitzkomfort und Bordservice auf Urlaubsflügen.

Sie haben den Service und Komfort der wichtigsten Ferienflieger getestet. Was können Urlauber auf ihrem Flug in den Süden überhaupt noch erwarten?

Nicht viel. Auf Kurzstreckenflügen ans Mittelmeer wird meistens nur noch ein Sandwich serviert - das zudem meist nicht sonderlich schmackhaft ist. Fluggäste tun in jedem Fall gut daran, nicht mit leerem Magen an Bord zu gehen.

Hat der Getränkeservice auch so unter den Sparmaßnahmen gelitten?

Bei den Linienfliegern sind nach wie vor alle Getränke meist kostenlos, bei den renommierten Ferienfliegern zumindest die antialkoholischen. Wer ein Bier bestellt, zahlt i.d.R. 3 Euro, außer bei Ryanair und Easyjet, die langen hier mit 4,50 Euro kräftig hin und nehmen sogar für Wasser Geld.

Viele Urlauber klagen über zu wenig Sitzabstand im Ferienflieger. Wie sind Ihre Erfahrungen?

Die Situation hat sich etwas verbessert. Von gutem Sitzkomfort zu sprechen, wäre sicher übertrieben. Doch die neuen, schlanken Slimline-Sitze, die immer mehr Airlines einbauen, bieten bis zu 3 Zentimeter mehr Beinfreiheit. Ich bin 1,85 m groß und habe bei vielen Airlines überraschend gut gesessen.

Haben Sie noch einen Tipp für die Leser, um an einen guten Platz zu kommen?

Meiden Sie die letzten Sitzreihen im Flugzeug, da sind die Sitze bis zu 3 cm schmaler, man sitzt dort spürbar schlechter. Bei Ryanair fährt man mit einem Priority-Boarding gut, mit etwas Glück bekommt man sogar einen Platz am Notausgang. Große Menschen sollten grundsätzlich überlegen, ob sie einen sogenannten XL-Sitz buchen. Das kostet 15 bis 30 Euro pro Strecke extra.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.