Hochmoderne Trainingsgeräte unterstützen die Therapie im PASSAUER WOLF Bad Gögging

(lifePR) ( Bad Griesbach, )
Der PASSAUER WOLF Bad Gögging hat neue, moderne Trainingsgeräte erworben, mit denen Patienten noch effektiver auf ihrem Weg zu verbesserter Mobilität unterstützt werden. Der Gangtrainer Lyra kann in allen Phasen der Rehabilitation eingesetzt werden. Die Sensoren des Zebris Messsystem FDM erfassen Stand- und Schritthaltung des Patienten und helfen damit bei der Analyse von Gangunsicherheit und Fehlhaltungen. Mit dieser Investition etabliert sich der PASSAUER WOLF erneut als innovativer Vorreiter auf dem Gebiet der medizinischen Rehabilitation.

Therapie mittels High-Tech

Um beide Geräte effektiv in der Therapie einsetzen zu können, unterzogen sich die Therapeuten des PASSAUER WOLF Bad Gögging am Montag einer umfangreichen Schulung. Ab sofort kommen der Gangtrainer Lyra und das Zebris Messsystem FDM bei der Therapie von orthopädischen, neurologischen, und geriatrischen Beschwerden zum Einsatz.

Der Gangtrainer Lyra hilft Patienten dabei, ihre Gehfähigkeit wiederzuerlangen, indem das natürliche Bewegungsmuster für das Gehen simuliert wird. Davon profitieren z.B. Patienten mit Schlaganfall, Morbus Parkinson, sowie anderen neurologischen und auch geriatrischen Erkrankungen. Neben dem effizienten Gangtraining nach dem Endeffektor-Prinzip bietet der neue Gangtrainer auch hochmoderne Netzwerk-Funktionen: Der Therapeut hat bereits während des Trainings Zugriff auf alle Trainingsdaten und –protokolle und kann diese jederzeit an das Behandlungsteam weitergeben. „Damit wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit des erfahrenen Ärzte- und Therapeutenteams effektiv unterstützt,“ erklärt Therapieleiter Robert el Fahem-Krummradt, „Mit dieser Investition stellen wir sicher, dass der PASSAUER WOLF die Patienten auch weiterhin mit modernsten Mitteln in der Therapie unterstützen kann.“

Die Ganganalyse mit Hilfe des Zebris Messsystems FDM unterstützt die Behandlung von Gangunsicherheiten und veränderten Bewegungsmustern. In Zukunft wird das System beim PASSAUER WOLF Bad Gögging vor allem in der Orthopädie eingesetzt. Dabei misst das Gerät mit über 8000 Sensoren unter anderem die Schrittlänge und –breite, sowie die Schwung- und Standphasen. Somit lässt sich nicht nur der Therapiefortschritt dokumentieren, sondern auch Körperfehlhaltungen erfasst und korrigiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.