Regionalplanänderung für IKEA

(lifePR) ( Karlsruhe, )
In der morgigen (25.06.) Sitzung des Planungsausschusses soll die Regionalplanänderung für die IKEA-Ansiedlung in Karlsruhe auf den Weg gebracht werden. Dazu ist ein entsprechender Aufstellungsbeschluss erforderlich. Bereits im Januar 2010 hat der Planungsausschuss des Regionalverbandes die Ansiedlung eines IKEA-Einrichtungskaufhauses in der Region an einem Standort im Oberzentrum befürwortet.

Auf der Tagesordnung steht außerdem der von der Stadt Karlsruhe projektierte Bebauungsplan "Fußballstadion im Wildpark". Aus diesem Anlass wird der Regionalverband mit der Stadt einen Raumordnerischen Vertrag schließen, in dem unter anderem die Umwidmung von Flächennutzungen vereinbart wird.

Die Verbandsverwaltung informiert ihre Ausschussmitglieder am Mittwoch ferner über den aktuellen Stand bei der Beteiligung am Wettbewerb RegioWIN, den die Landesregierung mit Blick auf die künftige EURegionalförderung durchführt. Der Regionalverband engagiert sich hier insbesondere im Leuchtturmprojekt RegioMOVE, das einen möglichst umweltfreundlichen intermodalen Verkehrsverbund anstrebt.

Die Sitzung findet im HAUS DER REGION in der Baumeisterstraße 2 in Karlsruhe statt und beginnt um 15:30 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.