LEADER-Förderung für den Bau eines Holz- und Biomasselagers in Oppenau

(lifePR) ( Achern, )
Der Startschuss für den Bau eines Holz- und Biomasseenergielagers in Oppenau-Ramsbach ist gefallen. Bereits im März letzten Jahres hatte der Verein für Regionalentwicklung Ortenau e.V. dieses Projekt aufgrund dessen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieerzeugung ausgewählt. Nun liegt die offizielle Bewilligung der Förderung des Vorhabens mit EU-Mitteln aus dem LEADER-Topf vor.

In der Ortenau gibt es zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe, welche ihren Holzeinschlag für die eigene Hackschnitzelanlage verwenden. Übriges Hackrohholz soll zukünftig in einer zentralen Lagerhalle für Holzbiomassematerial gelagert werden können. Hierfür hatte die Huber GbR aus Oppenau ein Grundstück im Ortsteil Ramsbach erworben. Mit Hilfe von LEADER Fördermitteln wird dort nun ein Holz- und Biomasselager errichtet.

Durch die überdachte Lagerung kann gewährleistet werden, dass regionale Heizanlagen auch in den Wintermonaten mit trockenem Hackgut aus der Ortenau versorgt werden können. Auch für private Interessenten mit kleineren Heizanlagen besteht durch die Errichtung der Lagerhalle, die Möglichkeit, unabhängig von der Jahreszeit, den regionalen und umweltfreundlichen Rohstoff zu nutzen.

LEADER ist ein Regionalentwicklungsprogramm der Europäischen Union, das innovative Projekte im ländlichen Raum fördert. Als Projektträger kommen Unternehmen, Vereine und Privatpersonen sowie auch Kommunen in Frage. Wer sich für die Fördervoraussetzungen interessiert findet weitere Informationen unter www.leader-ortenau.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.