Samstag, 16. Dezember 2017


Vom Main zum Vulkan: Radwege der Extra-Klasse

Schotten, (lifePR) - Zwischen Main und dem Vogelsberg lässt es sich erstklassig radeln auf hervorragend ausgeschilderten Wegen. Vulkanradweg, Niddaradweg, Regionalparkroute Hohe Straße oder Limesroute, wer hat davon noch nicht gehört? Doch nicht nur die Wege sind klasse auch die Landschaft, die Städtchen am Weg, Gasthäuser, Rastplätze sowie die Anbindung mit der Bahn und den Radbussen des Vulkan-Express. Erlebnisstationen sind da, wo Geschichte und Natur Interessantes zu bieten haben, ein Beobachtungspunkt am Rande eines Naturschutzgebietes, der Limes, die Keltenwelt am Glauberg, die Salzwiesen und Sole in Bad Salzhausen, der Naturpark oder Zeugen der vulkanischen Vergangenheit im Hohen Vogelsberg. Die Radwege verlaufen durch die mit einem dichten Radwegenetz durchzogene Wetterau.

Der Niddaradweg wird ausgebaut und mit Erlebnisstationen versehen!

Ab der Mündung der Nidda in den Main bei Frankfurt Höchst geht es auf dem Niddaradweg durch die Randgebiete der Mainmetropole bis nach Bad Vilbel, der Stadt der Quellen. Weiter führt der Weg, der pö a pö als Regionalparkroute mit Erlebnisstationen versehen wird, durch die reiche Kulturlandschaft der Wetterau bis nach gut 100 km mit Schotten das Herz des Vogelsberges erreicht ist. Wer Puste hat, denn ab jetzt geht es bergauf, kann noch die letzten 10 km bis zur Quelle meistern. Wer es genüsslich mag, der nimmt den Vulkan-Express-Radbus (Mai - Okt. am Wochenende und Feiertagen) und saust dann nur noch bergab.

Anbindung des Vulkanradweges an den Main bei Hanau-Kesselstadt wird als BahnRadweg Hessen im Mai ausgeschildert.

Im Tal der Nidder verläuft der Vulkanradweg bevor er in Schleifen Höhe macht und sich quer durch die Mittelgebirgslandschaft des Vogelsberges schlängelt, des größten aber längst erloschenen Vulkangebietes Mitteleuropas. Ja man glaubt es kaum, "Radfahren im Mittelgebirge nicht nur für Mountainbiker?" Auf dem Vulkanradweg schafft das jeder. Der auf einer ehemaligen Bahntrasse angelegte Weg ist mit einer feinen Asphaltdecke versehen und führt auf 94 Kilometer von Altenstadt in der Wetterau bis zum Fuldaradweg bei Schlitz. Abseits des Verkehrs und mit außerordentlich moderater Steigung, schließlich sollte die Dampflock nicht aus der Puste kommen, eignet sich der Vulkanradweg für Genussradler, Familien wie auch für Skater. Im Modellbahnhof in Stockheim kann man sich anschauen, wie früher die Bahn noch auf der Strecke fuhr, vorbei an Ortenberg, dem Schloss in Gedern und Schloss Eisenbach bei Lauterbach. Am 24. Mai wird am Vulkanradweg wieder der große Oldtimertag gefeiert, bei dem Hochrädern und allerlei nostalgischem Gerät bestaunt werden können. Er findet diesmal in Schlitz vor der Kulisse von Schloss Hallenburg im weitläufigen Schlosspark direkt am Flüsschen Schlitz statt. Und hier die gute Nachricht für alle Radelfans: Noch in diesem Frühjahr erhält der Vulkanradweg eine Anbindung an den Mainradweg in Hanau und eine Verbindung zu den Radwegen in der Rhön. Die ganze Strecke von Hanau durch Vogelsberg und Rhön erhält im Mai auf 245 km eine durchgängige Markierung als "BahnRadweg Hessen". Hier macht Radeln auch im Mittelgebirge unglaublich Spaß. Weitere Infos unter www.vulkanradweg.de und www.niddaradweg.de. Informationen zu den Vulkan-Express-Radbussen unter www.vgo.de. Prospekte und Service sind erhältlich bei: Region Vogelsberg Touristik GmbH, Tel. (0 60 44) 96 48 48, info@vogelsberg-touristik.de, www.vogelsberg-touristik.de.

Region Vogelsberg Touristik GmbH

Die Region Vogelsberg ist das größte erloschene Vulkanfeld Mitteleuropas. Sein Basaltmassiv besitzt einen Durchmesser von 60 km und beherbergt heute eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft. Der waldreiche Hohe Vogelsberg mit Gipfeln über 700 Metern ist umgeben von einer parkartigen Landschaft mit Hecken, Lesesteinwällen, Weiden und Seen, so dass auf den Wander- und Radwegen der Region immer wieder Weitsichten begeistern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachtliches Handwerk: Die „Krippen-Brüder“ aus der Oberpfalz

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Ostbayerns einzige professionelle Krippenbauer haben derzeit Hochsaison – produziert wird schon im Hochsommer. Sie gehören seit jeher zur traditionellen...

Das "Jahr der Kultur" in der Stadt zum See

, Freizeit & Hobby, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Konstanz, die größte Stadt und pulsierendes Zentrum der Vierländerregion Bodensee, kombiniert Tradition und Moderne, Lebensqualität und Exzellenz,...

Auf ein gutes neues Jahr 2018!

, Freizeit & Hobby, Kur- & GästeService Bad Füssing

Winterliche Badefreuden im wohlig warmen Wasser von Deutschlands weitläufigster Thermenlandschaft: Mit einem Glas Champagner und einem Glücksbringer...

Disclaimer