Verleihung des "Frankenwürfels" am 11.11.2013 in Bad Windsheim

(lifePR) ( Ansbach, )
Bereits zum 29. Mal vergeben die drei fränkischen Regierungspräsidenten in diesem Jahr den "Frankenwürfel". Die aus einem Porzellanwürfel mit den Wappen der drei fränkischen Regierungsbezirke bestehende Auszeichnung wird an Persönlichkeiten verliehen, bei denen das Prägende des fränkischen Charakters besonders deutlich zum Ausdruck kommt: Das Wendige, das Witzige und das Widersprüchliche. Der Preis wird traditionell jeweils am 11. November, dem Namenstag des Frankenheiligen Martin, im Rahmen eines Gansessens verliehen.

In diesem Jahr sind die Preisträger:

Wolfgang Reichmann, Bamberg, Oberfranken,
Fredi Breunig, Salz, Unterfranken,
Fitzgerald Kusz, Nürnberg, Mittelfranken.

Mittelfrankens Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer wird zusammen mit seinen Kollegen aus Ober- und Unterfranken, Wilhelm Wenning und Dr. Paul Beinhofer, die Preisverleihung am

Montag, den 11. November 2013, um 11.00 Uhr,
in der "Betzmannsdorfer Scheune" im "Fränkischen Freilandmuseum",
91438 Bad Windsheim, Bernhard-Bickert-Weg 1,

vornehmen. Musikalisch wird die Veranstaltung von der Gruppe Ollapodrida umrahmt.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen!

Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen mit Angabe der Gesamtzahl der Teilnehmer Ihrer Redaktion bis spätestens 06.11.2013 an unter: presse@reg-mfr.bayern.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.