lifePR
Pressemitteilung BoxID: 380985 (Regierung von Mittelfranken)
  • Regierung von Mittelfranken
  • Promenade 27
  • 91522 Ansbach
  • https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (981) 53-1233

Über 30 Millionen Euro für die mittelfränkische Wirtschaft im Jahr 2012

(lifePR) (Ansbach, ) Die Regierung von Mittelfranken konnte die mittelfränkische Wirtschaft im vergangenen Jahr mit über 30 Millionen Euro unterstützen. Die Landesmittel wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer freut sich, dass die mittelfränkischen Betriebe auch im Jahr 2012 kräftig investiert haben und so zusammen mit der staatlichen Förderung Impulse für die Schaffung und Sicherung von zahlreichen Arbeitsplätzen gegeben haben.

Von den kleinen und mittleren Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung und Fremdenverkehr wurden im Jahr 2012 fast 85 Millionen Euro investiert. Der staatliche Zuschuss belief sich dabei auf 9,5 Millionen Euro. Hierdurch konnten 273 neue Arbeitsplätze geschaffen und 1706 gesichert werden.

Neben der Betreuung von drei Projekten des Energie Campus Nürnberg konnten in der Technologieförderung Projekte von verschiedenen Forschungseinrichtungen mit 8 Millionen Euro gefördert werden.

Im Rahmen der Infrastrukturförderung wurden 0,4 Millionen Euro aufgewendet.

Das Patent- und Normenzentrum bei der LGA in Nürnberg wurde mit 0,7 Millionen Euro gefördert.

Nach dem Auslaufen des alten Förderprogramms für die Breitbanderschließung in Mittelfranken wurden 2012 die bewilligten Förderungen für 130 Gemeinden abgewickelt. Das neue Förderprogramm läuft seit dem 01.01.2013.

Der gemeinsame Messestand von Bayern Innovativ, der kleinen und mittleren Unternehmen einen professionellen Messeauftritt auf verschiedenen Messen ermöglicht, wurde mit 0,9 Millionen Euro gefördert.

Neben der direkten Wirtschaftsförderung wurden auch verschiedene Aktivitäten der Industrie- und Handelskammer (IHK), der Handwerkskammer (HWK) sowie anderer Bildungsträger gefördert.

Darunter fällt der Bau und der Unterhalt von Schulungsstätten - wie zum Beispiel die Modernisierung der Schweißwerkstätten und der Zahntechnikerwerkstatt im Bildungszentrum der Handwerkskammer in Nürnberg - sowie die Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, die mit 3,5 Millionen Euro gefördert wurden. Hinzu kommen Maßnahmen zur Unterstützung von Existenzgründern und Betriebsübernehmern, die mit 2,1 Millionen Euro gefördert wurden.

Im Rahmen des Arbeitsmarktfonds wurden im Jahr 2012 2,7 Millionen Euro eingesetzt, um die Suche nach Ausbildungsplätzen und den Übergang von der Schule zum Beruf zu unterstützen. Neben einzelnen Projekten wie z.B. "TransparenzKompetenzKooperation" des Forschungsinstituts Berufliche Bildung gGmbH und "Firmennetzwerk Kinderbetreuung und Qualifizierung FINKQ" der Stadt Nürnberg wurden hierfür auch 4 Ausbildungsplatzakquisiteure (IHK, 2 HWK, Landkreis Nürnberger Land) sowie 3 Ausbildungsakquisiteure (Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer, 2 Stadt Nürnberg) gefördert.

Im Rahmen der Designförderung, bei der die Regierung von Mittelfranken für ganz Bayern zuständig ist, wurden neben der Bayern Design GmbH verschiedene Projekte zur Förderung des Designs, wie z.B. die "Munich creative business week" mit 2,1 Millionen gefördert.

Darüber hinaus wurden auch Werbe- und Absatzmaßnahmen des Tourismusverbandes Franken und seiner Untergliederungen aus Mittel-, Unter- und Oberfranken mit 50.000 Euro gefördert. Hierzu gehören etwa Werbemaßnahmen zum Ausbau der elektromobiltouristischen Aktivitäten im Frankenwald.