lifePR
Pressemitteilung BoxID: 614281 (Regierung von Mittelfranken)
  • Regierung von Mittelfranken
  • Promenade 27
  • 91522 Ansbach
  • https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (981) 53-1233

887.500 Euro für kulturelle Projekte in Mittelfranken im Jahr 2016

Neuanträge müssen bis 1. November gestellt werden

(lifePR) (Ansbach, ) Die Regierung von Mittelfranken hat für folgende kulturelle Projekte, die ab 2016 in Mittelfranken durchgeführt werden, Zuschüsse aus dem Kulturfonds Bayern -Bereich Kunst- bewilligt:

 Theater - Große Kreisstadt Dinkelsbühl: Anschaffung eines neuen LKW für den Spiel- und Gastspiel-betrieb des Landestheaters Dinkelsbühl, - Fürnheimer Puppenbühne im Wassertrüdinger Figurentheater: Sonderförderung des Theaters in 2016, - Gemeinde Muhr a. See: Sonderförderung der Altmühlsee-Festspiele 2016.

 Musikpflege - Windsbacher Knabenchor: Sanierung des Chorzentrums des Windsbacher Knabenchores, - flammabis-zeitgenössische Musik e.V.: MYSTIKA – zeitgenössisches Musikprojekt in Fürth, - Camerata Franconia e.V. (in Gründung): Uraufführung und weitere Vorstellungen der Märchenoper „ie wilden Schwäne" in Fürth und Erlangen, - Stadt Roth: Jubiläumsfestival anlässlich der „5. Rother Bluestage", - Musik ins Leben e.V.: „EIN LIED" – 2. Internationales Festival Rothenburg o.d.Tauber, - Musik ins Leben e.V.: „rweiterung der Orangerie-Konzerte Schloss Unternzenn 2016 um neue Formate".

 Laienmusik - Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V. und Stiftung kreative Kirche im Auftrag der Evang.-Luth. Kirche in Bayern: Überregionales Musikprojekt „op-Oratorium Luther – Das Projekt der tausend Stimmen".

 Zeitgenössische Kunst - Stadt Erlangen, Kunstpalais: Interdisziplinäres Ausstellungsprojekt „Dicker als Wasser" mit international renommierten Künstlerinnen und Künstlern und Begleitprogramm.

 Museen - Frauen in der Einen Welt e.V.: Ausstellung im Museum Frauenkultur in Fürth-Burgfarrnbach: „usgekocht?", - Stadt Lauf a.d.Pegn.: Begleitausstellung anlässlich der bayerisch-tschechischen Landes-ausstellung „aiser Karl IV." in der Laufer Kaiserburg.

 Heimatpflege - Stadt Burgbernheim: 1. Fränkisches MundArt-Festival Burgbernheim 2016 „dzerdla".

Der Kulturfonds Bayern ist Bestandteil der OFFENSIVE ZUKUNFT BAYERN, mit der die Bayerische Staatsregierung seit 1996 wichtige Impulse unter anderem zur Verbesserung der kulturellen Infra-struktur im Freistaat geben will.

Neue Anträge auf Förderung von Maßnahmen aus dem Kulturfonds Bayern müssen bis spätestens 1. November 2016 bei der Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach eingereicht werden, wenn sie am Auswahlverfahren 2017 teilnehmen wollen. Gefördert werden kulturelle Investi-tionen und Projekte nichtstaatlicher Träger. Die Förderbereiche umfassen Theater, Museen und zeit-genössische Kunst bis hin zur Laienmusik, der Heimatpflege und dem Denkmalschutz.

Ab 2016 ist die Regierung von Mittelfranken auch zuständig für den Bildungsbereich des Kul-turfonds Bayern. Ziel des Kulturfonds -Bereich Bildung- ist es, kreative Projekte mit kulturellem Schwerpunkt bayernweit und mit besonderem Nachdruck in der Fläche zu fördern. Förderbereiche sind: „rwachsenenbildung und Kirchliche Bildungsarbeit", „nternationaler Ideenaustausch" und „onstige kulturelle Veranstaltungen und Projekte". Für den Bildungsbereich gelten u.a. abweichende Fristen: Anträge sind bis zum 1. Februar vor Beginn des Schuljahres in dem das Projekt stattfinden soll, bei der Regierung von Mittelfranken einzureichen.

Weitere Hinweise zum Förderprogramm "Kulturfonds Bayern" finden Sie auf den Internetseiten der Regierung von Mittelfranken unter:

https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt23008.htm

Den aktuellen Flyer können Sie auch unter

https://www.km.bayern.de/kunst-und-kultur/foerderung/kulturfonds-bayern.html

herunterladen.

Regierung von Mittelfranken

Die Regierung von Mittelfranken hat für folgende kulturelle Projekte, die ab 2016 in Mittelfranken durchgeführt werden, Zuschüsse aus dem Kulturfonds Bayern -Bereich Kunst- bewilligt:



 Theater

- Große Kreisstadt Dinkelsbühl: Anschaffung eines neuen LKW für den Spiel- und Gastspielbetrieb des Landestheaters Dinkelsbühl,

- Fürnheimer Puppenbühne im Wassertrüdinger Figurentheater: Sonderförderung des Theaters in 2016,

- Gemeinde Muhr a. See: Sonderförderung der Altmühlsee-Festspiele 2016. =Musikpflege
- Windsbacher Knabenchor: Sanierung des Chorzentrums des Windsbacher Knabenchores,
- flammabis-zeitgenössische Musik e.V.: MYSTIKA - zeitgenössisches Musikprojekt in Fürth,
- Camerata Franconia e.V. (in Gründung): Uraufführung und weitere Vorstellungen der Märchenoper "Die wilden Schwäne" in Fürth und Erlangen,
- Stadt Roth: Jubiläumsfestival anlässlich der "25. Rother Bluestage",
- Musik ins Leben e.V.: "DEIN LIED" - 2. Internationales Festival Rothenburg o.d.Tauber,
- Musik ins Leben e.V.: "Erweiterung der Orangerie-Konzerte Schloss Unternzenn 2016 um neue Formate".



 Laienmusik
- Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V. und Stiftung kreative Kirche im Auftrag der Evang.-Luth. Kirche in Bayern: Überregionales Musikprojekt "Pop-Oratorium Luther - Das Projekt der tausend Stimmen".

 Zeitgenössische Kunst
- Stadt Erlangen, Kunstpalais: Interdisziplinäres Ausstellungsprojekt "Dicker als Wasser" mit international renommierten Künstlerinnen und Künstlern und Begleitprogramm.

 Museen


- Frauen in der Einen Welt e.V.: Ausstellung im Museum Frauenkultur in Fürth-Burgfarrnbach: "Ausgekocht?",
- Stadt Lauf a.d.Pegn.: Begleitausstellung anlässlich der bayerisch-tschechischen Landesausstellung "Kaiser Karl IV." in der Laufer Kaiserburg.



· Heimatpflege


- Stadt Burgbernheim: 1. Fränkisches MundArt-Festival Burgbernheim 2016 "Edzerdla".



Der Kulturfonds Bayern ist Bestandteil der OFFENSIVE ZUKUNFT BAYERN, mit der die Bayerische Staatsregierung seit 1996 wichtige Impulse unter anderem zur Verbesserung der kulturellen Infrastruktur im Freistaat geben will.

Neue Anträge auf Förderung von Maßnahmen aus dem Kulturfonds Bayern müssen bis spätestens 1. November 2016 bei der Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach eingereicht werden, wenn sie am Auswahlverfahren 2017 teilnehmen wollen. Gefördert werden kulturelle Investitionen und Projekte nichtstaatlicher Träger. Die Förderbereiche umfassen Theater, Museen und zeitgenössische Kunst bis hin zur Laienmusik, der Heimatpflege und dem Denkmalschutz.



Ab 2016 ist die Regierung von Mittelfranken auch zuständig für den Bildungsbereich des Kulturfonds Bayern. Ziel des Kulturfonds -Bereich Bildung- ist es, kreative Projekte mit kulturellem Schwerpunkt bayernweit und mit besonderem Nachdruck in der Fläche zu fördern. Förderbereiche sind: "Erwachsenenbildung und Kirchliche Bildungsarbeit", "Internationaler Ideenaustausch" und "Sonstige kulturelle Veranstaltungen und Projekte". Für den Bildungsbereich gelten u.a. abweichende Fristen: Anträge sind bis zum 1. Februar vor Beginn des Schuljahres in dem das Projekt stattfinden soll, bei der Regierung von Mittelfranken einzureichen.



Weitere Hinweise zum Förderprogramm "Kulturfonds Bayern" finden Sie auf den Internetseiten der Regierung von Mittelfranken unter:



https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/... Den aktuellen Flyer können Sie auch unter https://www.km.bayern.de/... herunterladen.