Sting, Joy Denalane, Prof. Monika Grütters, Dr. Peter Tschentscher beim Reeperbahn Festival Opening 2021 am 22.09.2021

(lifePR) ( Hamburg, )
Die pandemiegerechte Durchführung des Reeperbahn Festivals in 2020 galt als Hoffnungsschimmer für die gesamte Musikwelt und war eigentlich als Aufbruch für die Überwindung der Herausforderungen gedacht, mit denen sich besonders die Veranstaltungswirtschaft unvermittelt konfrontiert sah. Ein Jahr später findet das Reeperbahn Festival erneut in pandemiegerechter Umsetzung statt – jedoch umfangreicher und internationaler – mit einer noch größeren kollektiven Sehnsucht nach Live-Erlebnissen als im Jahr zuvor. Die Reeperbahn Festival Opening Show bündelt Internationalität und gesellschaftspolitische Themen mit fesselnden Live-Momenten in einer 70-minütigen Gala mit Performances von Weltstar Sting und Joy Denalane und anderen.

Grußworte von Prof. Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, und Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher eröffnen den Abend, bevor Sting (GBR) (Foto) mit „Rushing Water“ einen neuen Titel seines kommenden Albums „The Bridge“ (19.11.2021/Universal) zum allerersten Mal live performt.

Im Anschluss begrüßt Moderatorin Hadnet Tesfai die Transformationsexpertin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin Prof. Maja Göpel zu ihrer Keynote über den Einfluss geschlechterausgeglichener Produkte auf das Verhalten der Konsument*innen. Mit der britischen Urban-Pop-Künstlerin Griff (GBR) präsentiert sich eine der vielversprechendsten Newcomer*innen der aktuellen Pop-Szene und das diesjährige Partnerland des Reeperbahn Festivals Südkorea zeigt im Rahmen einer teil-virtuellen Performance mit Live-Tänzer*innen die K-Pop-Band Drippin (KOR).

Die diesjährige ANCHOR-Jury bestehend aus Sängerin Emeli Sandé (GBR), Songwriter Jacob Banks (GBR), Songwriterin Tayla Parx (USA), Pianist und Songwriter Tom Odell (GBR), Produzent und Jurypräsident Tony Visconti (USA) sowie Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld (DEU) ist in diesem Jahr wieder vollzählig vor Ort, um die sechs Nominierten des internationalen Musikwettbewerbs vorzustellen. Pop-Songwriterin Florence Arman (AUT/GBR), Soul-Pop-Sänger Lie Ning (DEU), Soul- und R’n’B-Sängerin May The Muse (DEU), Songwriter OSKA (AUT), Electro-Punks PVA (GBR) und Post-Punk-Band Yard Act (GBR) spielen am Donnerstag (23.09.2021) und Freitag (24.09.2021) im Nochtspeicher um die begehrte Auszeichnung, die von der Jury im Rahmen der ANCHOR-Gala am Samstagabend (25.09.2021) im St. Pauli Theater verliehen wird. Die musikalische Begleitung hierzu übernimmt das Avantgarde-Pop-Duo ÄTNA (DEU), ANCHOR-Preisträger*innen 2020.

Motown Records gilt als eine der renommiertesten Plattenfirmen der Welt, deren Name synonym für Soul steht. Das jüngste Signing des Traditionslabels ist Joy Denalane (DEU), deren aktuelles Album „Let Yourself Be Loved“ die erste Veröffentlichung einer deutschen Künstlerin auf Motown darstellt. Im Rahmen des Openings präsentiert Joy einen Song daraus, um im Anschluss im Stage Operettenhaus das Opening Concert des Reeperbahn Festivals 2021 zu spielen.

Reeperbahn Festival-Geschäftsführer Alexander Schulz stimmt in seiner Keynote auf das diesjährige Reeperbahn Festival ein und gibt Einblicke in die Herausforderungen einer weiteren pandemiegerechten Umsetzung, bevor Sting die Gäste mit einer Live-Performance eines seiner Welthits in vier aufregende Tage voller Musik entlässt.

Die gesamte Reeperbahn Festival Opening-Show ist im Stream bei ARTEConcert sowie über die Reeperbahn Festival-Streamingplattform erlebbar.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.