Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 300367

Fitness macht Gesundheit: FIBOmed zeigt Innovationen und Trends zum Thema "Medical Fitness"

Essen, (lifePR) - Diabetes, Bluthochdruck, Herz- und Hirngefäßkrankheiten bis hin zu Krebserkrankungen: Inaktivität geht mit einer Vielzahl chronischer Erkrankungen einher. Körperliche Fitness ist demzufolge eine gute Möglichkeit, diesen Volks- oder Zivilisationskrankheiten vorzubeugen. Daher gibt es in Deutschland immer mehr Strategien zur Förderung der körperlichen Aktivität, um Gesundheit zu erhalten oder Krankheitssymptome zu mildern. Ein Beispiel sind die Bemühungen der Krankenkassen, ihre Mitglieder mit Bonus-Programmen zu motivieren, ein weiteres sind die Angebote vieler Fitness-Studios, die zunehmend Gesundheit zum Ziel haben.

Wie weit die Fitness-Branche hier inzwischen ist, demonstriert die FIBO, die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, die vom 19. bis 22. April in Essen stattfindet. Brancheninformationen gibt es bereits zwei Tage vor Messestart zur FIBO-Pressekonferenz, am Dienstag, 17. April, 11 Uhr, im Saal Berlin der Messe Essen. Einer der Redner ist Dr. Fernando Carlos Dimeo, Leiter des Bereiches Sportmedizin der Berliner Charité. Er sagt: "Körperliche Aktivität ist ein kardioprotektives, blutdruckstabilisierendes, gewichtsenkendes, stoffwechselanregendes, knochenfestigendes, muskelaufbauendes, stimmungsaufhellendes und lebenverlängerndes Medikament."

"Mit dem 2008 ins Leben gerufenen Konzept der FIBOmed, einer Messe in der Messe, setzen wir genau an diesem Punkt an", sagt FIBO-Chef Olaf Tomscheit. 600 Aussteller aus 35 Ländern bieten den weltweit größten Marktüberblick in Sachen Fitness und Gesundheit. Das Besucherklientel der Messe hat sich in den vergangenen fünf Jahren enorm gewandelt. Seit 2006 hat sich die Zahl der Fachbesucher aus dem Gesundheitsmarkt - Ärzte, Physiotherapeuten, Sportmediziner - verdoppelt. Inzwischen kommt jeder fünfte aus diesem Bereich.

FIBOmed Seminare und Guided Tours für Mediziner

Das Zentrum der FIBOmed ist der FIBOmed Pavillion in Halle 7 mit dem neuen Vortragsforum. Zum ersten Mal finden hier täglich Seminare statt, die sich an Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmediziner richten. Referenten beleuchten Themen an der Schnittstelle von Gesundheits- und Fitnessbranche. So referiert beispielsweise Dr. Meinolf Behrens vom Diabeteszentrum Minden-Porta zum Thema Diabetes und Fitnesstraining. Ebenfalls neu und in Halle 7 ist der Functional Training Park.

Erstmalig bietet die FIBO geführte Messerundgänge für Ärzte, Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmediziner. Fachbesucher, die sich gezielt für FIBOmed Aussteller, also Innovationen aus dem Gesundheitsbereich, interessieren, können am 19. und 20. April jeweils um 11 und um 13 Uhr an kostenlosen, geführten Rundgängen teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Führung begrenzt. Anmeldung: britta.langerfeld@fibo.de, Telefon: 0211 90 191 335.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Zipperlein und guten Gründen für die Küchenapotheke – PhytoDoc stellt die Küchenstars der Naturheilkunde vor

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Zuerst einmal die gute Nachricht: es gibt Lebensmittel, die glücklich machen können. Dazu zählen reife Bananen, getrocknete Feigen und Datteln...

BEMERs Europäische Gesundheitsinitiative: Recap Sportkongresse in Österreich

, Gesundheit & Medizin, BEMER Int. AG

Die Europäische Gesundheitsinitiativ­e (EGI) der BEMER Int. AG ist in vollem Gange. Anfang Dezember lag der Fokus auf dem Thema Sport. In Österreich...

Salzig-frische „Meeresbrise“ im Lieblichen Taubertal

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine ganz besondere „Atempause“, mit der Baden-Württembergs Gesundheitsstadt Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal seine Gäste auch...

Disclaimer