Drei Nominierungen für deutsche Film Craft-Beiträge in Cannes

(lifePR) ( Hamburg, )
In Cannes sind die letzten Shortlists bekanntgegeben worden. Bei der "Königskategorie" Titanium & Integrated steigern sich deutsche Agenturen um hundert Prozent: War im vergangenen Jahr von keinem einzigen Beitrag eine Shortlist-Platzierung erreicht worden, ist in diesem Jahr einer dabei, und zwar Jung von Matt mit der "Konzertmilch" für die Konzerthalle Dortmund. Hierfür hatte die Agentur Kühe mit unterschiedlicher klassischer Musik bespielt und diese dann verkauft.

Auch in Film Craft gibt es eine Steigerung: Die 2010 neu eingeführte Kategorie brachte damals nur eine deutsche Nominierung; dieses Jahr sind mit Ogilvy Frankfurt und gleich zweimal BBDO Düsseldorf (für Braun, sowohl Best use of Music als auch Animation) drei Shortlistplätze erreicht - auch noch nicht üppig, aber immerhin.

Eine Enttäuschung in jeder Hinsicht ist die neue Kategorie Creative Effectiveness. Bereits die Zahl der Einreichungen, sowohl deutscher Agenturen als auch international, lag eher niedrig - die Shortlist nun ist die kürzeste von allen, deutlich mickriger sogar als die traditionell kurze Titanium & Integrated-Liste: Während diese immerhin 32 Beiträge verzeichnet, gibt es nur zehn Nominierte in Creative Effectiveness. Aus Deutschland ist kein einziger dabei.

Die Gewinner werden gemeinsam mit den Gewinnern der Film Lions am Samstag auf der Abschlussgala verkündet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.