Cannes: Drei Film- und ein Film Craft-Löwe

(lifePR) ( Hamburg, )
Die letzten Löwen sind vergeben - und Jung von Matt bekleckert sich noch einmal mit Ruhm. In der für Deutsche eher schwer erreichbaren, sogenannten "Königskategorie" Titanium & Integrated hat es die Hamburger Agentur geschafft, die einzige Deutsche Nominierung auch in einen Löwen umzusetzen. Sie gewinnt Silber für ihre "Konzertmilch" von glücklichen Kühen, die im Auftrag des Konzerthauses Dortmund mit klassischer Musik beschallt wurden.

Außerdem gewinnt das Team gleich zwei der 'Grand Prix for Good Contenders', der speziell auf Public Awareness ausgelegten Grand Prix, und zwar in der Kategorie Radio für den Tierschutzverein Noah und den Spot 'What's that noise?' sowie in der Kategorie Promo/Media für 'Safe as WWF'.

"Ich bin zum einen besonders stolz darauf, dass wir nun auch internationale Bedeutung bekommen", sagt Kreativchef Armin Jochum, "und zum anderen, dass wir es geschafft haben, zu einem neuen Verständnis von Kreativität zu kommen. Für eine Agentur wie unsere war es nicht einfach, von den traditionellen Stärken Print und Bewegtbild ausgehend auch diesen breiteren Fokus zu entwickeln."

Überhaupt sind die Deutschen zwar bei den normalen Grand Prix dieses Jahr leer ausgegangen, bei den gemeinnützigen Preisen aber vorn dabei. Denn auch kempertrautmann, Hamburg, mit der Initiative für vermisste Kinder (Kategorie Media) und Scholz & Friends Berlin mit den auf das Artensterben aufmerksam machenden Anzeigen für den BUND (Press) stauben je einen Grand Prix ab. Gobasil, Hamburg, gewinnt schließlich einen dieser Awards für ein blaues Bibelcover in der Kategorie Design. Damit sind die Deutschen hier die erfolgreichste Nation.

Des weiteren zu vermelden ist eine immerhin fünfzigprozentige Umwandlung von Shortlistplatzierungen in Löwen in der Kategorie Film. Gold geht an Deep Silver, Planegg bei München, für den Trailer zu ihrem Videospiel 'Dead Island', produziert von Axis Animation. Bronze erhält Serviceplan, München, für den Sanyo Video Vertrieb ('Santec Prison').

Silber bekommt BBDO Proximity Düsseldorf für Brauns Rasierer 'Satin Hair Multistyler' ('Hairmoticons'), ein Spot, der auch den einzigen deutschen Film Craft-Lion einheimst, und zwar in Silber.

Der Grand Prix in letzterer Kategorie geht an die amerikanische Version von 'Feierabendathleten' für Puma, kreiert von Droga5 New York, der in der Filmjury knapp gegen Nike und 'Write the Future' unterlag (Agentur: Wieden + Kennedy, Amsterdam).

Der Titanium & Integrated Grand Prix geht ebenfalls an Droga5 New York, allerdings für die Arbeit 'Decode Jay-Z with Bing' für die entsprechende Suchmaschine.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.