Qatar Airways weiterhin führend beim Wiederaufbau des internationalen Reiseverkehrs

(lifePR) ( Frankfurt/Doha, )
Dank ihrer treibstoffeffizienten, nachhaltigen Flotte und ihrem stabilen Netzwerkmanagement konnte Qatar Airways ihre Position als größte internationale Fluggesellschaft während dieser Krise festigen
 
Die Daten des Luftverkehrsverbandes (IATA) vom Juni bestätigen die Position von Qatar Airways als führende internationale Fluggesellschaft während dieser Krise. Sie befördert mehr Passagiere und Fracht als jede andere Fluggesellschaft, um den Wiederaufbau des internationalen Reiseverkehrs und der lebenswichtigen globalen Lieferketten zu unterstützen.
 
Die über 1,25 Milliarden Passagierkilometer (RPK) im Juni, machten 8,1 Prozent des globalen Marktes aus, was über 50 Prozent mehr ist als der nächste Wettbewerber verzeichnen konnte. Auch Qatar Airways Cargo gilt weiterhin als führend in seinem Geschäftsbereich mit fast einer Milliarde Frachttonnenkilometern (CTK), die 6,8 Prozent des globalen Frachtmarktes ausmachten und die dringend benötigte Luftfrachtkapazität zur Unterstützung des Welthandels und für den Transport von lebenswichtigen Medizinprodukten und Hilfsgütern in betroffene Regionen sicherstellten.
 
Qatar Airways  hat sich in dieser Krise zur größten internationalen Fluggesellschaft entwickelt, die mehr als 85 Millionen Kilometer geflogen ist, um mehr als zwei Millionen Passagiere auf über 20.000 Flügen zu befördern. Die Fluggesellschaft hat zudem eng mit Regierungen und Unternehmen auf der ganzen Welt zusammengearbeitet, um über 360 Charter- und Zusatzflüge durchzuführen.
 
Qatar Airways Group Chief Executive, Akbar Al Baker, kommentierte: „Ich begrüße die unabhängigen Statistiken der IATA, die deutlich die Belastbarkeit unserer Fluggesellschaft in dieser Krise und unser unerschütterliches Engagement gegenüber unseren Passagieren und Frachtkunden zeigen, sie sicher und zuverlässig zu befördern, wenn sie reisen müssen oder wollen, und ihre Güter dorthin zu transportieren, wo sie gebraucht werden.“
 
„Unser Mix aus modernen, treibstoffeffizienten Flugzeugen hat es uns ermöglicht, agil zu bleiben, und gibt uns die Flexibilität, unser Netzwerk nachhaltig zu unterhalten und auszubauen, indem wir die Flugzeuge der richtigen Größe einsetzen, um in jedem Markt zuverlässige Kapazitäten anbieten zu können. Während viele Fluggesellschaften den Betrieb einstellten, haben wir weiterhin einen robusten Flugplan und ein stabiles Netzwerk aufrechterhalten. Unser Streckennetz ist in dieser Krise nie unter 30 Ziele auf fünf Kontinenten oder weniger als 150 wöchentliche Frequenzen gesunken. Seitdem haben wir unser Netzwerk wieder aufgebaut, um mit mehr als 500 wöchentlichen Flügen zu über 80 Destinationen das größte in der Region zu sein. Dank unseres kontinuierlichen Betriebs konnten wir während dieser Pandemie unübertroffene Erfahrungen bei der Beförderung von Passagieren sammeln. Wir haben die fortschrittlichsten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an Bord unserer Flugzeuge und im Hamad International Airport, umgesetzt, der kürzlich zum sechsten Mal in Folge zum besten Flughafen im Nahen Osten gewählt wurde.“
 
Der Betrieb von Qatar Airways ist nicht von einem bestimmten Flugzeugtyp abhängig. Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Reise-Nachfrage hat die Fluggesellschaft beschlossen, ihre Flotte von Airbus A380 am Boden zu halten, da es weder wirtschaftlich noch ökologisch vertretbar ist, ein so großes Flugzeug auf dem derzeitigen Markt zu betreiben. Die Flotte der Fluggesellschaft mit 49 Airbus A350 und 30 Boeing 787 ist die ideale Wahl für die strategisch wichtigsten Langstreckenrouten nach Amerika, Europa und in den asiatisch-pazifischen Raum.
 
Zu den Sicherheitsmaßnahmen an Bord für Passagiere und Kabinenpersonal gehören die Bereitstellung einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für das Kabinenpersonal sowie ein kostenloses Hygiene-Kit und Einweg-Gesichtsschutz für die Passagiere. Business Class-Passagiere in Flugzeugen, die mit der Qsuite ausgestattet sind, können die verbesserte Privatsphäre genießen, die dieser preisgekrönte Business-Sitz bietet, einschließlich verschiebbarer Sichtschutzwände und der Möglichkeit, einen 'Do Not Disturb (DND)'-Indikator zu verwenden. Die Qsuite ist auf Flügen zu mehr als 30 Zielen verfügbar, darunter London, Paris und Frankfurt. Ausführliche Informationen zu allen Maßnahmen, die an Bord und am Hamad International Airport (HIA) in Doha umgesetzt wurden, finden Interessierte unter qatarairways.com/safety.
 
Um sicherzustellen, dass Reisende ihre Reise in aller Ruhe planen können, hat die Fluggesellschaft ihre Buchungsrichtlinien erweitert, um ihren Passagieren noch mehr Auswahl zu bieten. Die Fluggesellschaft wird unbegrenzte Datumsänderungen erlauben, und die Passagiere können ihr Reiseziel so oft wie nötig ändern, wenn es innerhalb von 5.000 Meilen vom ursprünglichen Zielort liegt. Die Fluggesellschaft berechnet für Reisen, die vor dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen werden, keine Tarifdifferenzen; danach gelten die Tarifbedingungen. Alle Tickets, die für Reisen bis zum 31. Dezember 2020 gebucht werden, sind ab dem Ausstellungsdatum zwei Jahre lang gültig. Die vollständigen Bedingungen und Konditionen finden Sie unter www.qatarairways.com/RelyOnUs.
 
Qatar Airways' Heimat- und Drehkreuz, der Hamad International Airport (HIA), hat strenge Reinigungsverfahren eingeführt und in allen Terminals soziale Distanzierungsmaßnahmen angewandt. Oberflächen die von Passagieren berührt werden, werden alle 10 bis 15 Minuten desinfiziert, und die Flugsteige und Bus Gates nach jedem Flug gereinigt. Darüber hinaus stehen an den Einreise- und Sicherheitskontrollstellen Handdesinfektionsmittel bereit. Der HIA wurde kürzlich bei den SKYTRAX World Airport Awards 2020 als „drittbester Flughafen der Welt" unter 550 Flughäfen weltweit ausgezeichnet. HIA wurde außerdem zum sechsten Mal in Folge zum „Besten Flughafen im Nahen Osten" und zum fünften Mal in Folge zum „Besten Mitarbeiterservice im Nahen Osten" gewählt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.