Qatar Airways kündigt schrittweisen Wiederaufbau des Streckennetzes an: 52 Destinationen bis Ende Mai und 80 im Juni

Zuverlässige Flugpläne und die Rückführung zahlloser gestrandeter Urlauber bringt Qatar Airways umfassend positives Feedback von Passagieren, Regierungen sowie Handels- und Flughafenpartnern ein

(lifePR) ( Frankfurt/Doha, )
Qatar Airways freut sich, den schrittweisen Wiederaufbau ihres Streckennetzes ankündigen zu dürfen, entsprechend der Entwicklung der Passagiernachfrage und der zu erwarteten Lockerung der Einreisebeschränkungen in aller Welt. Dass die Fluggesellschaft während der Krise Linienflüge zu mindestens 30 Destinationen auf allen Kontinenten aufrechterhalten und dabei geholfen hat, mehr als eine Million Menschen nach Hause zu bringen, versetzt sie in die einmalige Lage, globale Passagierströme und Buchungstrends genau zu beobachten, um zuversichtlich mit der schrittweisen Wiedereinführung von zusätzlichen Flügen in Destinationen in ihrem Netzwerk zu beginnen.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Während der gesamten Krise standen unsere Passagiere im Mittelpunkt unseres Interesses. Unsere Fluggesellschaft hat branchenweit führende Hygienepraktiken und kommerzielle Richtlinien eingeführt, die es Kunden ermöglichen, vertrauensvoll zu buchen und zu reisen. Über unser flexibles und agiles Netzwerk und das hochmoderne Drehkreuz in Doha haben wir über eine Million Menschen nach Hause gebracht und mehr als 100.000 Tonnen lebenswichtige Arzneimittel und Hilfsgüter dorthin transportiert, wo sie am meisten gebraucht wurden. Während wir die Entwicklung des globalen Reisemarktes täglich verfolgen, konzentrieren wir uns weiterhin auf unseren Auftrag, unseren Kunden Mobilität und nahtlose Anbindung an ihre Reiseziele zu bieten. Als verlässlicher Partner in der Krise haben wir bei Fluggästen, Regierungen, Geschäftspartnern und Flughäfen ein starkes Vertrauensverhältnis aufgebaut, und wir beabsichtigen, diese Rolle weiter zu übernehmen, während wir unser Netzwerk schrittweise reaktivieren.“

Als eine der wenigen Fluggesellschaften, die in den letzten Monaten den Betrieb aufrechterhalten hatte, konnte Qatar Airways aufgrund ihrer besonderen Perspektive eine Reihe von Entscheidungen treffen – trotz der enormen Unberechenbarkeit der Situation und sich ständig weiterentwickelnder Einreisebeschränkungen, die es erschweren, Reisetrends genau vorherzusagen. Während davon ausgegangen wird, dass sich der Kurzstreckenverkehr als erstes erholen wird, dürfte allmählich auch der Verkehr zwischen den Weltstädten wieder anziehen. Nach Monaten der Einreisebeschränkung wird wieder eine Tendenz zu Besuchen bei Familie und Freunden zu beobachten sein.

Qatar Airways nutzt ihre vielfältige und effiziente Flotte voll aus, um optimal auf die zu erwartende Nachfrage auf jeder geplanten Strecke zu reagieren. Bis Ende Juni werden voraussichtlich 80 Destinationen in den Flugplan aufgenommen, darunter 23 in Europa, vier in Nord- und Südamerika, 20 im Nahen Osten und Afrika sowie 33 im Asien-Pazifik-Raum. Viele Städte erhalten einen Flugplan mit täglichen oder höheren Frequenzen.

Die schrittweise Erweiterung sieht zunächst eine Stärkung der Verbindungen zwischen Doha und den globalen Drehkreuzen der Partnerfluggesellschaften in aller Welt vor, darunter London, Chicago, Dallas und Hongkong, sowie die Wiedereröffnung vieler wichtiger Geschäfts- und Freizeitziele wie Madrid und Mumbai.

Gegenwärtig führt die Airline Flüge zu mehr als 30 Destinationen auf der ganzen Welt durch. Bis Ende Mai plant sie, das Netzwerk wieder auf über 50 Destinationen* auszudehnen und den Flugbetrieb zu Zielen wie Manila, Amman und Nairobi aufzunehmen. Bis Ende Juni sollen weitere 30 Destinationen* hinzukommen.

Qatar Airways hält die höchstmöglichen Hygienestandards ein. Dazu gehören die regelmäßige Desinfektion der Flugzeuge, die Verwendung von Reinigungsprodukten, die von der International Air Transport Association (IATA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen werden, sowie die thermische Untersuchung der Besatzung.

Darüber hinaus verfügen die Flugzeuge von Qatar Airways über mit den fortschrittlichsten Luftfiltersystemen ausgestattet, die mit HEPA-Filtern in Industriegröße ausgestattet sind, die 99,97% der viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der Umluft entfernen und so den wirksamsten Schutz vor Infektionen bieten. Die gesamte Bordwäsche und alle Decken der Fluggesellschaft werden bei mikrobiell tödlichen Temperaturen gewaschen, getrocknet und gepresst, während die Kopfhörer nach jedem Flug von Ohrpolstern befreit und rigoros desinfiziert werden. Diese Artikel werden dann vom Personal, das hygienische Einweghandschuhe trägt, in Einzelverpackungen versiegelt.

Die Qatar Aircraft Catering Company (QACC) war im vergangenen Jahr die erste Organisation weltweit, die vom Bureau Veritas mit UKAS-Akkreditierung die ISO22000:2018-Zertifizierung erhielt, die bestätigt, dass ihr Managementsystem für Lebensmittelsicherheit den höchsten Standards entspricht. Alle Utensilien und Bestecke des Caterings werden mit Reinigungsmitteln gewaschen und mit entmineralisiertem Frischwasser bei Temperaturen gespült, die pathogene Bakterien abtöten. Alle desinfizierten Geräte werden vom Personal mit hygienischen Einweghandschuhen angefasst, während das Besteck einzeln neu verpackt wird.

Qatar Airways-Destinationen ab Ende Juni*
 
Afrika: Addis Abeba (ADD), Kapstadt (CPT), Johannesburg (JNB), Lagos (LOS), Nairobi (NBO), Tunis (TUN)
 
Nord- und Südamerika: Chicago (ORD), Dallas (DFW), Sao Paulo (GRU), Montreal (YUL)
 
Asien-Pazifik: Guangzhou (CAN), Hongkong (HKG), Seoul (ICN), Tokio (NRT), Peking (PEK), Shanghai (PVG), Bangkok (BKK), Jakarta (CGK), Kuala Lumpur (KUL), Manila (MNL), Singapur (SIN), Ahmedabad (AMD), Amritsar (ATQ), Bangalore (BLR), Mumbai (BOM), Calicut (CCJ), Kalkutta (CCU), Colombo (CMB), Kochi (COK), Dhaka (DAC), Neu-Delhi (DEL), Goa (GOI), Hyderabad (HYD), Kathmandu (KTM), Chennai (MAA), Malé (MLE), Trivandrum (TRV), Islamabad (ISB), Karatschi (KHI), Lahore (LHE), Melbourne (MEL), Perth (PER), Sydney (SYD)
 
Europa: Athen (ATH), Budapest (BUD), Moskau (DME), Istanbul (IST), Amsterdam (AMS), Stockholm (ARN), Barcelona (BCN), Brüssel (BRU), Paris (CDG), Kopenhagen (CPH), Dublin (DUB), Edinburgh (EDI), Rom (FCO), Frankfurt (FRA), London (LHR), Madrid (MAD), Manchester (MAN), München (MUC), Mailand (MXP), Oslo (OSL), Berlin (TXL), Wien (VIE), Zürich (ZRH)
 
Naher Osten: Amman (AMM), Beirut (BEY), Bagdad (BGW), Basra (BSR), Erbil (EBL), Teheran (IKA), Sulaimaniyya (ISU), Kuwait (KWI), Muskat (MCT), Mashad (MHD), Najaf (NJF), Sohar (OHS), Salalah (SLL), Schiraz (SYZ)
 
Die neuesten Informationen über Flugziele finden Interessierte in den aktuellen COVID-19 Reisemeldungen.
 
*Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung


 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.