Nachhaltigkeitsbericht der Qatar Airways Gruppe zeigt Fortschritt bei Kraftstoffeffizienz und CO2-Reduzierung

Die Verpflichtung der Qatar Airways Gruppe zu ökologisch nachhaltigem Wachstum bringt ökologische und finanzielle Vorteile

(lifePR) ( Frankfurt/Doha, )
Die Qatar Airways Gruppe hat heute ihren Nachhaltigkeitsbericht 2016/17 veröffentlicht. Dieser bietet einen Einblick in ihr umfassendes Engagement für ökologische Nachhaltigkeit.
 
2016/17 zeigte die Fluggesellschaft ein konstantes und schnelles Wachstum. Sie beförderte deutlich mehr Fluggäste - Passagier- und Frachtflugzahlen stiegen um 14 Prozent. Zudem fügte Qatar Airways 10 neue Routen zu ihrem globalen Netzwerk hinzu und erhöhte ihre Flotte von 182 auf 196 Flugzeuge in den letzten 12 Monaten bis 31. März 2017. Der Hamad International Airport verzeichnete 2016/17 ein ähnliches Wachstum. Er beförderte 38,2 Millionen Passagiere, organisierte 250.419 Flugbewegungen und schlug 1,8 Millionen Tonnen Fracht um.
 
Neben diesem Wachstum hat die Qatar Airways Gruppe durch die Einhaltung ihrer Umweltpolitik und -ziele eine Verbesserung der Umweltleistung in ihren Geschäftsbereichen, einschließlich Flugbetrieb, Flughafenbetrieb, Catering, Einzelhandel und Hotels, gezeigt. Insbesondere hat Qatar Airways die effiziente Nutzung von Flugbenzin weiterentwickelt, indem sie den Flugbetrieb um 2,5 Prozent CO2-effizienter gemacht hat als im Vorjahr. Das laufende Optimierungsprogramm der Airline konzentriert sich auf Gewichtsreduzierung, Routenoptimierung, Flugbetrieb am Boden und technische Leistung.
 
Der Flughafen konnte die CO2-Effizienz pro Passagier im Vergleich zum Vorjahr in diesem Zeitraum um 11,9 Prozent steigern. Er wurde auch der erste Flughafen des Golf-Kooperationsrats, der für die Stufe 3 des „Airport Carbon Accreditation“-Projekts des internationalen Flughafenrats (ACI) akkreditiert wurde. Damit besteht das neue Ziel darin, die CO2-Effizienz pro Passagier bis 2030 um 30 Prozent zu verbessern.
 
Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker verkündete: „Unsere Umweltleistung zeigt, dass Qatar Airways ihre Führungsrolle in der internationalen Luftfahrt sehr ernst nimmt. Wir gehen auch bei Umweltfragen mit gutem Beispiel voran, insbesondere im Umgang mit CO2-Emissionen und bei dem Schutz von wildlebenden Tieren und gefährdeten Arten. Als globale Fluggesellschaft, die mehr als 150 Destinationen auf sechs Kontinenten bedient, ist uns jeder Winkel der Erde wichtig. Wir engagieren uns für unsere eigene Nachhaltigkeitsstrategie und tragen dazu bei, dass die Luftfahrtindustrie ab 2020 ein CO2-neutrales Wachstum anstrebt.“
 
Der Nachhaltigkeitsbericht bietet viele weitere Beispiele für die Umweltverpflichtungen der Qatar Airways Gruppe bei der Verwaltung von Netzwerkwachstum, Flughafenbetrieb, Abfallmanagement, Wasserschutz und Schutz gefährdeter Wildtiere. So engagiert sich die Gruppe weiterhin für den weltweiten Kampf gegen den illegalen Handel mit gefährdeten Tieren. In diesem Jahr wurden Pläne zur Optimierung der Erkennung illegaler Transporte in ihrem Fracht- und Passagiernetz entwickelt. Die Qatar Airways Gruppe arbeitet weiterhin mit ihren Kollegen, internationalen Gremien und Aufsichtsbehörden zusammen, um dieses wichtige Thema auf Branchenebene anzugehen.
 
Der Bericht skizziert die Pläne der Qatar Airways Gruppe zur Verbesserung der Umwelt, um ein nachhaltiges Wachstum in allen Betrieben sicherzustellen. Er zeigt, wie die sorgfältige Umsetzung der Grundsätze und Prozesse der Umweltmanagementsysteme im gesamten Konzern eine Kultur der Umweltverantwortung innerhalb der Belegschaft kreiert. Dies ist von größter Bedeutung, da die Fluggesellschaft ihren Wachstumskurs stetig fortsetzt.
 
Link zum vollständigen Nachhaltigkeitsbericht: https://www.qatarairways.com/en/about-qatar-airways/environmental-awareness.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.