Autos werden zu persönlichen Rückzugsräumen

puls Studie bei 1.031 Autokäufern

(lifePR) ( Nürnberg, )
Weil uns Corona einen Trend zum Rückzug ins traute Heim und (falls möglich) den eigenen Balkon oder Garten beschert hat florieren die Geschäfte von Möbelhäusern, Bau- und Gartenmärkten und Co. Vor diesem Hintergrund wollte die Nürnberger Marktforschung puls von 1.031 Autokäufern in Deutschland wissen, ob auch das Auto von dem dahinterstehenden Trend zum Cocooning („sich einspinnen“) profitiert. Die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache: Stattliche 56% geben an, dass das Auto für sie ein privater Rückzugsort ist bzw. geworden ist. Dazu passend sehen 61% im Auto einen Schutzraum vor Ansteckungen und Viren. Weitere 73% genießen es, im Auto entspannt Musik oder Podcasts zu hören. Weil diese Themen vor allem für Jüngere bedeutsam sind definiert sich das Auto der Zukunft wohl neben den Fahrleistungen immer stärker über das Fahrgefühl der Insassen und eine Wohlfühlatmosphäre im Innenraum. Um von der Entwicklung zum Auto als Lebens- und Arbeitsraum zu profitieren investieren Automobilzulieferer wie Continental oder Faurecia in hochwertige und natürliche Innenraum-Materialen. Weil wie beim Wohnen auch bei Auto-Innenräumen Individualität Trumpf ist „sollten Automobilverkäufer herausfinden, ob der jeweilige Interessent sein Wunschauto eher als rollendes Büro oder Smartphone nutzen möchte oder ob Wohlfühlen, Atmosphäre und zugehörige Düfte wichtig sind“, empfiehlt puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner. An Bedeutung wird auch die Frage gewinnen, welche Art von Musik, Infotainment oder Gaming der jeweilige Kunde in seinem Auto bevorzugt. Wenn Autos darüber hinaus immer stärker Schutz vor Viren bieten sollen gewinnen auch natürliche und leicht zu reinigende Materialien, pflegeleichte Sitzbezüge und professionelle Innenraumreinigungen als Serviceleistung an Bedeutung. Weil Autos als Lebensräume laut puls Studie v.a. für Fahrer deutscher Premiummarken wichtig sind hat dieses Thema gute Chancen, Premiumansprüche neu mit Leben zu füllen. Ein zusätzlicher Treiber hochwertiger Auto-Innenräume ist sicherlich auch die unaufhaltsame Etablierung autonomer Fahrsysteme.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.