Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542663

Die Ministerflüsterer - Pixelpark gewinnt neuen Regierungsetat und verteidigt fünf weitere

(lifePR) (Hamburg, ) Gut neun ebenso arbeits- wie erfolgreiche Monate liegen hinter den Experten für Regierungskommunikation von Pixelpark. In dieser Zeit war die Agentur quasi pausenlos in Pitches um Etats der Bundesregierung. Fünfmal musste sie zur Verteidigung antreten, dazu gelang ihr der Sprung ins Rennen um eins der wenigen Ministerien, die noch nicht zu ihren Bestandskunden gehören, und - jedes Mal hat sie gewonnen.

Nagelneu im Portfolio von Pixelpark ist das Bundesministerium für Gesundheit (BMG). Dort übernimmt die Agentur den Etat für Informationsmaßnahmen über digitale Medien. Lohn für die beste Performance im Pitch ist ein Dreijahres-Vertrag.

Mit diesem Zuschlag gesellt sich das BMG im Portfolio von Pixelpark zu den vier Bundesministerien, die als Bestandskunden ihre Etats turnusgemäß ausgeschrieben hatten: zu den Ministerien für Arbeit und Soziales (Etat der Online-Leadagentur), für Bildung und Forschung (Wissenschaftsjahr 2015), für Wirtschaft und Energie (Betreuung Existenzgründungsportale und des Portals "next-change.org") sowie für Finanzen (bundeshaushalt-info.de). Sie alle wurden mit Erfolg verteidigt und bleiben bei Pixelpark an Bord.

Die Agentur blickt auf eine lange Zusammenarbeit mit der Bundesregierung zurück. Begonnen hatte alles noch zu "Bonner Zeiten". Der erste Vertrag mit einem Bundesministerium, dem für Bildung und Forschung, kam 1999 zustande. Seitdem arbeitet, weil's seinerzeit mit Blick auf Bonn nahe lag, der Kölner Standort von Pixelpark für den Bund. Ohne Unterbrechung, mit immer mehr Aufträgen und im Full Service: von der Beratung bis zur Realisierung sowie mit redaktioneller und technischer Betreuung rund um die Uhr.

Dazu Stefan Schopp, Managing Director und Chef der Kölner Unit, die für den Public Sector verantwortlich ist: "Die digitale Regierungskommunikation war in den letzten Jahren einem massiven Wandel unterzogen: In den Kinderschuhen ging es noch hauptsächlich um Informationsbereitstellung. Heute hingegen betreiben wir Meinungsaustausch zwischen Volk und 'Vater Staat', führen digitale Diskurse in den sozialen Medien und stellen hochwertige Beratungs- und Transaktionstools zur Verfügung. Von damals bis heute diese spannende Aufgabe mitgestalten zu können, das sind zehn von zehn Punkten auf der Glücksskala!"

Publicis Pixelpark GmbH

Publicis Pixelpark ist eine Marke der Pixelpark AG und entwickelt an den Standorten Barcelona, Berlin, Bielefeld, Erlangen, Frankfurt, Hamburg, Köln und München kreative und wertsteigernde Kommunikations- und E-Business-Lösungen. Mehr als 840 Kommunikations- und Digitalexperten sind stolz darauf, für namhafte nationale und internationale Kunden der verschiedensten Branchen und Segmente zu arbeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wirtschaftsstudium der FH Lübeck - gut bewertet - und beliebt!

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Jetzt ist es offiziell: Die Ergebnisse des CHE Hochschulrankings im neuen ZEIT-Studienführer 2017 bestätigen den Studiengängen Betriebswirtschaftsl­ehre...

Geschichte-Spezialist POLAR Film betreibt neuen amazon Streaming-Channel HISTORAMA!

, Medien & Kommunikation, POLAR Film + Medien GmbH

Heute startet Amazon sein neues Streaming-Channel Angebot Amazon Channels für Prime-Mitglieder. Mit dem Channel HISTORAMA gibt es erstmals in...

Neue Live-Talkrunde im Hope Channel-Fernsehen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In der neuen TV-Serie „offen gesagt!“ diskutieren ab Juni 2017 auf dem adventistischen Fernsehsender Hope Channel Studiogäste in einer Live-Gesprächsrunde,...

Disclaimer