lifePR
Pressemitteilung BoxID: 722272 (proWissen Potsdam e.V.)
  • proWissen Potsdam e.V.
  • Am Kanal 47
  • 14467 Potsdam
  • http://www.prowissen-potsdam.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Jacob
  • +49 (331) 977-4592

Vom guten und glücklichen Leben

"Philosophische Köpfe" im Bildungsforum

(lifePR) (Potsdam, ) Am Mittwoch, den 26. September um 17:30 Uhr, ist Dennis Wildfeuer, Universität Potsdam, zu Gast in der Vortragsreihe Philosophische Köpfe in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam und geht der Frage nach, ob man ein glückliches Leben führen kann, ohne die Grundsätze des moralisch Guten zu befolgen.

In seinem Roman „Die Pest“ schafft Albert Camus ein Szenario, in dem eine Stadt aufgrund eines Pestausbruchs isoliert wird. Einer der zwei Ärzte der Stadt, ein frisch verlobter junger Mann, befindet sich dadurch in einem Dilemma: Soll er seinem Wunsch folgen, mit seiner Verlobten außerhalb der Stadt zusammen zu sein? Oder sollte er in der pestgeplagten Stadt bleiben, in der seine Fähigkeiten dringend benötigt werden? Nach einem Ratschlag fragend, antwortet ihm sein Kollege und Protagonist des Romans: „Es ist keine Schande, das Glück vorzuziehen.“

Mit dieser bewegenden Szene weist der Autor auf ein philosophisches Problem hin, das seit Platon diskutiert wird: Gibt es eine Verbindung zwischen dem moralisch guten und dem glücklichen Leben? Viele Philosophinnen haben dafür argumentiert, dass das eine nicht ohne das andere zu haben ist: Ein moralisch gutes Leben zu führen bedeute, den Weg frei zu machen für ein wirklich glückliches Leben. Dennis Wildfeuer wird im Vortrag dazu verschiedene Positionen vorstellen und diskutieren. Dabei wird sich zeigen: So einfach steht es darum leider nicht.

Dennis Wildfeuer ist Doktorand und Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Ethik/Ästhetik an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf Fragen der Metaethik, normativen Ethik und Personalen Identität. Das Promotionsprojekt trägt den Arbeitstitel „Zur Normativität praktischer Rationalität“.

Die Vortragsreihe Philosophische Köpfe ist ein gemeinsames Veranstaltungsformat des Vereins proWissen Potsdam und der Volkshochschule Potsdam. Mehrmals im Jahr laden sie ein zu philosophischen Fachvorträgen und anschließender Diskussionsrunde. Das Themenspektrum ist denkbar breit.

| WIS | 4. OG. | Raum Gundling

| Philosophische Köpfe „Vom guten und glücklichen Leben“
| Dennis Wildfeuer, Universität Potsdam
| Eintritt: 5,00 Euro, Schüler und Studierende frei

proWissen Potsdam e.V.

Der Verein proWissen Potsdam wurde im April 2004 gegründet. Ziele sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Wissenschaftskommunikation in die breite Öffentlichkeit sowie der Ausbau eines Netzwerkes von Hochschulen, wissenschaftlichen Institutionen, Wirtschaft, Kultur, Politik, Stadt und Bürgern in Potsdam und Brandenburg. ProWissen wird finanziert von der Landeshauptstadt Potsdam und über 65 wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Privatpersonen. Der Verein bietet neben der Ausstellung "FORSCHUNGSFENSTER" ein vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema Wissenschaft.