Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67960

Marktanteile im September: German Free TV-Sendergruppe legt kräftig zu und liegt auch im Jahrestrend deutlich vor den RTL-Sendern

(lifePR) (Unterföhring, ) Die German Free TV-Sendergruppe, mit Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24, erzielte im September hervorragende 31,3 Prozent Marktanteil (RTL-Sender: 28,3 Prozent) und damit ein Plus von 2,8 Prozent gegenüber dem Vormonat sowie 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert.

Auch das dritte Quartal lief sehr erfolgreich. So erzielten die Sender insgesamt 29,9 Prozent Marktanteil (RTL-Sender: 29,3 Prozent), was einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat und 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht. Im Jahrestrend liegen Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24 gemeinsam damit nicht nur bei sehr guten 29,2 Prozent, sondern auch weiter deutlich vor den deutschen Sendern der RTL-Group mit 26,6 Prozent.

Die Sender im Einzelnen:

Sat.1 konnte im September zum dritten Mal in Folge seinen Marktanteil beim jungen Publikum steigern und erreichte 11,2 Prozent. Das entspricht im Vergleich zum Vormonat +0,4 Prozent, zum Vorjahresmonat +0,5 Prozent. Im 3. Quartal erzielte der Berliner Sender 10,9 Prozent Marktanteil und damit ein Plus von 0,2 Prozent zum Vorjahreswert.

ProSieben ist mit 12,5 Prozent Marktanteil - das entspricht einem Plus von einem Prozent im Vergleich zum September 2007 - der größte Gewinner im September: Kein anderer TV-Sender konnte seinen Monatsmarktanteil so stark ausbauen. Das 3. Quartal schloss ProSieben ebenfalls mit einem Plus von 0,1 Prozent zum Vorjahreswert und damit 11,6 Prozent Marktanteil ab.

kabel eins wiederholte im September mit 6,0 Prozent Marktanteil das Rekordergebnis von Juli. Die beiden Top-Monate sorgten auch für das beste Quartal aller Zeiten ist: Mit 5,9 Prozent Marktanteil schloss kabel eins das dritte Quartal 2008 ab.

N24 erzielte hervorragende 1,4 Prozent Marktanteil im September. Damit gewann der Nachrichtensender Nummer Eins 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat und 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert dazu. Auch im 3. Quartal konnte N24 zulegen: um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert auf 1,3 Prozent Marktanteil.

Quelle: AGF/GfK, PC#TV, alle Haushalte (D+EU)/ alle Angaben beziehen sich auf Zuschauer 14-49 Jahre/ SevenOne Media Marketing & Research

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Roadshow der Diakonie macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

Kein 112-Notruf zurzeit in Feldatal und Mücke (Zeit: 12.08 Uhr Montag)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

Ausfall der Notrufleitungen (112) in den Gemeinden Feldatal und Mücke. Weitere Meldung folgt sobald behoben. Bei Notrufen über die Polizei 110...

wdv-Gruppe pusht Augmented Reality und kooperiert mit turi2 edition #4 Innovation

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe unterstützt die neueste Ausgabe turi2 edition mit Augmented Reality (AR). Die Nummer #4 des Bookazines beschäftigt sich mit dem...

Disclaimer