Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 248484

Ausbau des Werbeangebots auf HbbTV

SevenOne Media startet Verlängerung klassischer TV- Spots durch "Red Button"-Funktion / Showcase mit Volkswagen auf der IFA 2011

Unterföhring, (lifePR) - Zur IFA 2011 startet SevenOne Media die nächste Ausbau-Stufe für Werbung auf Basis des hybriden Fernsehstandards HbbTV: In einem gemeinsamen Showcase mit Fraunhofer FOKUS und Volkswagen zeigt die Münchner Sendergruppe, wie Zuschauer während eines klassischen TV-Werbespots direkt über den "Red Button" auf der Fernbedienung zu einer HbbTV-Microsite einer Marke gelotst werden können.

Davon profitieren nicht nur die Werbekunden, sondern auch die Zuschauer, da sie schneller zu weiterführenden Informationen gelangen. Der zur IFA 2011 realisierte Showcase zeigt, wie eine solche Interaktion während des Werbespots aussehen kann. Für interessierte Werbekunden sind die TV- Spots mit "Red Button"-Funktion bereits ab Herbst 2011 buchbar. Mit der interaktiven Verlängerung von TV-Spots baut SevenOne Media sein Werbeangebot für HbbTV weiter aus. Bisher ermöglicht der ProSiebenSat.1- Vermarkter bereits die Einbindung von Kundenspecials in die HbbTV-Portale der Sendergruppe und bietet seit dem Frühjahr 2011 mit dem "Supercorner" die erste Sonderwerbeform für HbbTV an.

Interaktive TV-Spots in der Praxis: Showcase mit Volkswagen

Für den IFA-Showcase mit Fraunhofer FOKUS und Volkswagen wurde ein Werbespot des Automobilherstellers in ein Format von ProSieben eingebettet und mit der "Red Button"-Funktion versehen. Drückt der Zuschauer während des Spots auf den roten Knopf seiner Fernbedienung, gelangt er direkt zu einer HbbTV-Microsite, auf der er über einen innovativen Car-Konfigurator sein Wunschauto zusammen stellen, eine Probefahrt vereinbaren oder seine

Kontaktdaten für weitere Informationen hinterlassen kann. Zu sehen ist dieser Showcase auf der IFA auf dem Stand von Fraunhofer FOKUS (Halle 11.1 / Stand 8).

Interaktionsmöglichkeit während des TV-Werbespots

Die "Red Button"-Einblendung während des Spots kann in Größe und Gestaltung individuell an die Wünsche der Werbekunden angepasst werden.

Wenige Sekunden nach Beginn des TV-Spots wird allen Zuschauern, die über ein HbbTV-fähiges Endgerät verfügen und dieses mit dem Internet verbunden haben, die Einblendung angezeigt. Bis zum Ende des TV-Spots bleibt der rote Knopf auf der Fernbedienung aktiv und führt den Zuschauer direkt zur HbbTV- Microsite des Kunden. Platziert werden die interaktiven TV-Spots jeweils am Ende eines Werbeblocks. Im Anschluss an den Werbespot gelangt der Zuschauer über den "Red Button" wieder wie gewohnt auf die Startleiste des jeweiligen Senderangebots. Damit kann der Zuschauer direkt während des Spots in die Interaktion mit einer Marke einsteigen und sich weitergehend informieren.

Werbung in HbbTV: Interaktiv und konvergent

Durch die Verknüpfung von TV und Internet eröffnet HbbTV den Werbekunden erstmals konvergente Kampagnen in real time ohne Medienbruch. Neben den neuen interaktiven TV-Spots und der Sonderwerbeform Supercorner stehen Werbungtreibenden im Rahmen der HbbTV-Angebote von SAT.1, ProSieben und kabel eins die aus dem Online- Bereich bekannten Display-Ad-Formate Medium Rectangle und Superbanner zur Auswahl. Darüber hinaus können PreRoll VideoAds standardmäßig eingebunden werden.

Über HbbTV

HbbTV baut auf bereits existierenden Rundfunkstandards und Internet-Technologien auf. Durch den so genannten "Red Button" auf der Fernbedienung lassen sich HTML-Seiten direkt auf dem Fernsehbildschirm öffnen. Die Navigation erfolgt einfach über die bestehende Fernbedienung des Displays oder der Set-Top-Box. Neben dem normalen Empfang von Fernsehprogrammen können so zahlreiche neue Dienste wie Spiele, Social Network-Integrationen, Online- Abstimmungen oder Video-on-Demand - ebenso wie programm- beziehungsweise formatbezogene Anwendungen wie HD-Text oder EPGs genutzt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diskussionsrunde: "Gegen den Strom?!? Akzeptanz von Energiewende und Stromnetzausbau" am 20. August 2018 in Weimar

, Medien & Kommunikation, Bürgerdialog Stromnetz - Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Am Montag, den 20. August 2018, veranstaltet der Bürgerdialog Stromnetz in Weimar eine Diskussionsveranstal­tung zum Thema „Gegen den Strom?!?...

Die Himmelssammlerin, Karl Mary und Satchmo sowie Schwierigkeiten beim Namensagen - Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Sammeln kann man viele Dinge. Und tatsächlich sammeln die Leute viele Dinge – zum Beispiel Briefmarken, Steine und Schmetterlinge oder auch Erfahrungen...

USA: Erste Operation mit augengesteuerter Robotertechnik

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Darmchirurgin Teresa DeBeche-Adams hat am adventistischen Florida Hospital in Orlando/Florida den ersten chirurgischen Eingriff in den USA...

Disclaimer