Gemeinsam zur neuen KiTa | Crowdinvesting-Projekt der Lenitas gGmbH unterstützt Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Ettlingen

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Der gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfeträger Lenitas bezieht interessierte Unterstützerinnen und Unterstützer in die Entstehungsgeschichte der neuen Ettlinger Kindertagesstätte „Filzli“ ein: Über ein Crowdinvesting-Projekt gemeinsam zum Ziel, für Kinder und Familien.

Termindruck, Stress und wenig Zeit für die Familie – mit diesen Themen sehen sich berufstätige Eltern heutzutage immer öfter konfrontiert. Zusätzlich beschäftigt sie der Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Elternzeit sowie die Suche nach qualifizierten Betreuungsangeboten für ihre Kinder. Derweil fehlt es Unternehmen häufig an familienfreundlichen Strukturen, um Mitarbeitende dahingehend zu unterstützen. Um dem entgegenzuwirken, wird Anfang 2022 die KiTa „Filzi“ in Ettlingen eröffnet - ein Betriebskindergarten, in dem die Hälfte der Betreuungsplätze speziell für Mitarbeitende aus ansässigen Unternehmen zur Verfügung stehen. Damit wirkt der Betreiber, der freie Kinder- und Jugendhilfeträger Lenitas, gesamtgesellschaftlich betrachtet dem Konflikt von Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf entgegen und bewirkt die Entwicklung hin zu einer familienfreundlicheren Arbeitswelt.

Die KITA „Fitzli“ wird Platz für insgesamt 60 Kinder, aktuell wird dafür eine zweigeschossige, alte Stadtvilla in Ettlingen renoviert. Besonderes Highlight wird dabei die 5.000 qm große Außenanlage, auf der ein naturnaher Erfahrungsgarten entstehen soll. Anders als bei herkömmlichen Spielgeräten, fügen sich hierbei die Spielmöglichkeiten in die vorhandene Vegetation ein und fördern somit frühzeitig die kognitive Entwicklung der Kinder. Ein Außengelände in diesem Umfang geht weit über die städtischen Anforderungen hinaus und wird damit nicht in vollem Umfang gefördert. Die Lenitas gGmbH, die auch bereits in Ettlingen eine andere Kindertagesstätte führt, möchte daher neue Wege gehen: ein Crowdinvesting-Projekt soll das kleine Naturparadies für Kinder möglich machen!

Mit dem finanziellen Engagement soll das Gelände, angelehnt an das Bildungskonzept von Gerhard Schäfer, zu einem naturnahen Spieleparadies umgebaut werden. Ein Teil der Kosten in Höhe von 100.000 Euro soll dabei über modernes Crowdinvesting finanziert werden – ein spannendes Projekt, zu dem KiTa-Träger Lenitas neben Projektpartner Xavin, auch auf die Unterstützung hilfsbereiter Privatmenschen setzt.

Engagierte Bürger*innen haben bis zum 8. Juni 2021 die Möglichkeit zu einer familienfreundlicheren Arbeitswelt in Deutschland beizutragen und sich gleichzeitig selbst eine finanzielle Rendite zu sichern. Denn Anleger*innen haben die Wahl zwischen vier Darlehenspaketen zu verschiedenen Laufzeiten (5 oder 7 Jahre). Je nach Laufzeit wird eine Verzinsung von bis zu 2,40% pro Jahr geboten. Zusätzlich zu jeder Anlage kommen Sachprämien wie Lenitas-Produkte für den Familienalltag, einen Schlemmerkorb von Fattoria La Vialla oder Losgutscheine der Aktion Mensch.

Der gemeinnützige Träger Lenitas aus Karlsruhe, der neben der Kinderbetreuung auch in Feldern der Jugendhilfe, der sozialpädagogischen Familienhilfe oder Mutter-Kind-Wohngruppen aktiv ist, setzt bei diesem außergewöhnlichen Projekt auf einen passenden Partner. Über die Crowdinvesting-Plattform Xavin können Bürgerinnen und Bürger gezielt in gemeinnützige und sozial nachhaltige Projekte in Deutschland anlegen und mit dem investierten Geld soziale Wirkung erzielen. Sie wurde 2018 in Kooperation mit der Landesbank Baden-Württemberg 2018 gegründet und hat bis heute schon über 3,5 Millionen Euro für Vereine und soziale Träger sammeln können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.