Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69831

"Schreckgespenst Bettlägerigkeit"

Bürgeruniversität startet am 20. Oktober 2008 mit neuem Semesterprogramm

(lifePR) (Witten, ) Die Bürgeruniversität, eine Kooperation der Universität Witten/Herdecke und der Volkshochschule, geht in ihr 25. Semester. Das aktuelle Wintersemester beginnt am 20. Oktober 2008 um 20 Uhr in Haus Witten an der Wittener Ruhrstraße mit einem Vortrag der Pflegewissenschaftlerin Dr.Angelika Zegelin zum Thema "Schreckgespenst vieler älterer Menschen:Bettlägerigkeit - Wie lässt sie sich vermeiden?".

Angelika Zegelin tritt der weit verbreiteten Auffassung entgegen, dass Liegen immer heilsam sei. Sie untersuchte vor einigen Jahren die Entwicklung des Bettlägerigwerdens bei älteren Menschen. Dabei stellte sie fest, dass Dauerliegen durch eine "Verkettung unglücklicher Umstände" entsteht - weniger ausschlaggebend sind medizinische Faktoren. Die ursächlichen Umstände und auch die Folgen sollen im Vortrag dargestellt werden. Vor allem geht es aber um Strategien zur Vermeidung des Dauerliegens. Der Eintritt kostet 5 Euro (ermäßigt: 3 Euro).

Weitere Termine der Bürgeruni in diesem Wintersemester:Dr. Kazuma Matoba: Zen-Buddhismus und Kunst in Japan, 17.11.2008 Prof. Dr. Uwe an der Heiden: Vom Fühlen, Denken, Wollen und Lernen, 8.12.2008

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karrierewege bei der Bundeswehr

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Ob zivile oder militärische Laufbahn – die beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr sind vielfältig. In ihrem Informationsvortrag am Donnerstag,...

Effektive Jobsuche im Internet: "Das Ziel vor Augen"

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Im Dschungel der Vielzahl von Online-Stellenbörsen kann man schon mal den Überblick verlieren. Anbieter sind schnell gefunden, doch welche sind...

Karriere beim Zoll

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeit beim Zoll hat viele Facetten. Sie umfasst weitaus mehr als nur die Kontrolle an den Grenzen. Im Landesinnern beispielsweise geht der...

Disclaimer