Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139780

Schillerjahr 2009 ist für die UW/H noch nicht zu Ende

Zwei Veranstaltungen zum großen deutschen Klassiker finden im Januar statt

(lifePR) (Witten, ) Das Schillerjahr 2009 ist für die Universität Witten/Herdecke noch nicht zu Ende. Im Januar dieses Jahres finden zwei weitere Veranstaltungen statt. Am 14. Januar liest die Bestsellerautorin Sigrid Damm aus ihrer großen Schiller-Biografie, am 25. Januar hält Prof. Angela Martini ihren ursprünglich für den Dezember vorgesehenen Vortrag "Schillers letzte Tragödie - Warum 'Demetrius'?" Beide Veranstaltungen finden um 20 Uhr im Audimax auf dem Campusgelände statt, der Eintritt ist frei.

Sigrid Damm, vielseitige und mehrfach preisgekrönte Schriftstellerin, ist vor allem durch ihre Biografien "Christiane und Goethe" sowie "Das Leben des Friedrich Schiller" bekannt geworden. Über die Schiller-Biografie urteilte sogar "Literatur-Papst" Marcel Reich-Ranicki: "Ein ungewöhnlich unterhaltsames Buch".

Ein besonderes Anliegen der Schriftstellerin ist es, die Aktualität und Modernität des "Klassikers" Schiller zu beleuchten. Dabei konnte sie selbst mit dem "Astralgeist Schiller" zunächst nicht viel anfangen, die Begeisterung begann erst mit der eigenen, intensiven Beschäftigung mit dem Thema.

Im Anschluss an die Lesung wird Sigrid Damm auf Wunsch ihre Bücher signieren.

Sigrid Damm ist Trägerin des Lion Feuchtwanger-Preises, des Mörike- und Fontane-Preises und erhielt zudem die Ehrengabe der Schillerstiftung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer