Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665270

Polopicknick 2017: Relaxt, entspannt - aber nichts für schwache Nerven

Münster, (lifePR) - Was für ein Polopicknick! Bei bestem Wetter und ausgelassener Sommerlaune pilgerten dieses Wochenende rund 5.500 Besucher zum Hugerlandshofweg in Münster, um dem 14. Polopicknick beizuwohnen. Trotz westfälischer Gelassenheit und entspannter Beachclub-Atmosphäre: Das Finale am Sonntagnachmittag war nichts für zarte Gemüter. Nach einem hochdramatischen Spielverlauf schlug das Team HRC (HC+6) das münsterische Team Homann  Immobilien „Los Nocheros“ um Veranstalter Sebastian Schneberger in einer Extra-Spielzeit mit einem Golden Goal 7 zu 6. Aufgrund der Verletzung eines Spielers tauschte Moderator Jan-Erik Franck sein Mikrofon gegen den Poloschläger und sprang spontan als Ersatzmann ein. Ein Teil der Einnahmen des diesjährigen Polopicknicks kommt traditionell einem karitativen Zweck zugute: Dieses Jahr wird das integrative Boxtraining „Farid‘s QualiFighting“ unterstützt. Sieger beim „kleinen“ Polopicknick-Titel, dem Wooden Cup, ist dieses Jahr das Team SX Capital.  

Internationale Spitzensportler und tausende begeisterte Picknicker: das münsterische Polopicknick hat auch dieses Jahr die Westfalenmetropole gerockt. Weltklasse Polospieler aus der ganzen Welt sind angereist, um um die Trophäe von „Europas schönstem Poloturnier“ (Zitat Magazin „Polo&Luxury“) zu kämpfen. Das münsterische Team Homann Immobilien „Los Nocheros“ hatte sich im Vorfeld viel vorgenommen: Zuletzt knapp an der Titelverteidigung gescheitert, wollte die Mannschaft um Polopicknick-Veranstalter Sebastian Schneberger den Pokal unbedingt nach Münster holen. In einem hochdramatischen Finale steckten die Los Nocheros allerdings trotz starker Teamleistung das Golden Goal von Team HRC ein und verfehlten den Sieg haarscharf. Bis wenige Sekunden vor Ende stand es noch ausgeglichen 6:6.  In der dritten Spielzeit verletzte sich Nochero Stefan Proietti bei einem waghalsigen Manöver und konnte an dem restlichen Spiel nur noch vom Feldrand aus teilnehmen. Spontan sprang Moderator Jan-Erik Franck als Ersatz ein.

Die „Los Nocheros“  waren klare Favoriten der Münsteraner. Obwohl die Spieler um Schneberger wie im Vorjahr erneut auf dem zweiten Platz gelandet sind, zeigt sich der Veranstalter zufrieden: „Auch wenn wir dieses Jahr die Trophäe nicht wieder zurück nach Münster holen konnten: Das Polopicknick war ein voller Erfolg“, erklärt Schneberger nach dem Spiel. Aber als Veranstalter lag Schnebergers Fokus maßgeblich auf den Geschehnissen außerhalb des Spielfeldes. „Uns ist es wichtig, dass die Zuschauer einfach gut gelaunt und entspannt miteinander zwei schöne Tage  verbringen. Wenn die Leute mit einem guten Gefühl nach Hause gehen und sich sagen: Nächstes Jahr komme ich wieder – dann haben wir alles erreicht.“

Das Polopicknick zählt zu den bestbesuchten Poloturnieren in ganz Europa. Das war auch dieses Jahr mit rund 5.500 Zuschauer nicht anders. „Das Polopicknick ist bei den Spielern wegen der hohen Besucherzahl und der besonderen Stimmung so beliebt – und vielleicht auch wegen der Parties“, so Schneberger schmunzelnd. „Polo gilt in weiten Teilen Deutschlands als Randsport – hier in Münster ist das anders: Es gehört mittlerweile einfach dazu.“

Die Erlöse gehen seit dem ersten Polopicknick 2003 traditionell einer karitativen Einrichtung zu. So zahlen die teilnehmenden Spieler beispielsweise kein obligatorisches Startgeld, sondern spenden den entsprechenden Betrag. Eine solche Regel gibt es nur beim Polopicknick. Wie in den Vorjahren wird erneut eine fünfstellige Summe an „Farid´s QualiFighting“ gespendet. Das Projekt, von dem ehemaligen Olympia-Boxer Prof. Dr. Farid Vatanparast im Jahr 2006 ins Leben gerufen, ist ein integratives Boxtraining, mit dem sozial benachteiligte Kinder unterstützt werden. „Ich bin sehr dankbar für die Zuwendungen durch das Polopicknick. Damit können wir viel Gutes bewirken“, so Vatanparast.

Sponsoringmöglichkeiten und Tischreservierungen für den Sponsorenbereich können für das nächste Jahr unter www.polopicknick.de angefragt werden.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Disclaimer