Restaurant „Pfistermühle“ im Platzl Hotel München

850 Jahre München: Vier-Gänge-Jubiläums-Menü im Restaurant Pfistermühle

(lifePR) ( München, )
- Bayerische Produkte im neuen Gewand: Isarforellensalat, Rahmsuppe mit Berglinsen, Vanillemoussline
- Separate Weinkarte: Premium-Roséweine und -Champagner aus Deutschland und Frankreich

Anlässlich des 850-jährigen Münchner Stadtgründungsjubiläums hat Christoph John - Küchenchef des Restaurants "Pfistermühle" im Münchner Platzl Hotel - ein Vier-Gänge-Jubiläums-Menü mit typisch bayerischen Produkten im neuen Gewand kreiert: Vor dem Hauptgang, bestehend aus Medaillons vom Hirschkalbrücken unter Pinienkernkruste, Kichererbsen-Blattspinat und Holunderblütensorbet, wird ein Isarforellensalat mit Kaviar und eine Rahmsuppe von Berglinsen mit Weißwurstknödel serviert. Als Dessert folgt ein Hollerstrudel mit Vanillemoussline. Die Zutaten stammen nach Möglichkeit ausschließlich aus der Region und unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle. Der Preis beträgt 42,50 Euro pro Person.

Während der Sommermonate erwartet die Gäste im Restaurant "Pfistermühle" darüber hinaus eine Auswahl an Premium-Roséweinen und -Champagner. Auf der separaten Weinkarte findet sich beispielsweise ein Pommery Brut Rosé, ein 2006 Ihringer Fohrenberg, ein 2007 Les Bateaux Rosé de Syra VDP oder ein 2006 Sancerre Rosé Cuvee G.C. Die Weine stammen von Weingütern aus Deutschland und Frankreich (Juliusspital Würzburg, Winzergenossenschaft Ihringen in Baden oder Jean Max Roger, Bue - en., Frankreich). Die Flaschenpreise liegen zwischen 21 und 57 Euro. Alle Weine sind auch im Ausschank ab 4,90 Euro erhältlich. Tischreservierungen für das Restaurant "Pfistermühle" werden unter Telefon 0 89-23 703 865 entgegen genommen.

Die Platzl-Gastronomie - von Großmutters Rezepten bis zur modernen, bayerischen Küche

Eine Brücke zwischen Tradition und Moderne schlägt das Platzl Hotel auch bei seinen gastronomischen Betrieben. In den historischen Gewölben aus dem 16. Jahrhundert des Restaurants "Pfistermühle" erwartet die Gäste eine gehobene bayerische Küche mit heimischen Spezialitäten aus Kochbüchern Ober- und Niederbayerns und der Oberpfalz. In Altmünchner Atmosphäre serviert Küchenchef Christoph John pfiffige Kreationen bayerischer Köstlichkeiten.

Das bayerische Wirtshaus "Ayingers" steht für lebendige Wirtshauskultur an traditionsreicher Stätte. Regionale Küche mit bodenständigen Speisen wie Schweinsbraten oder Weißwürste stehen auf der Speisenkarte von Küchenchef Georg Gerl. Im Ausschank sind sechs verschiedene Biersorten vom Fass aus der Privatbrauerei Aying - dazu ein Saisonbier sowie das frisch gezapfte Jahrhundertbier aus dem täglich angeschlagenen Holzfass. Insgesamt 140 Sitzplätze im Wirtshaus sowie 80 weitere auf dem "Platzl" stehen zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.