Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63351

Emotionale Bindung und Wertüberschätzung behindern Hausverkauf

(lifePR) (München, ) Immer wieder versuchen Privateigentümer, ihr Häuschen ohne professionelle Hilfe zu veräußern. Die Ergebnisse sind zwiespältig: Bei den einen geht der Verkauf reibungslos über die Bühne, die anderen warten monatelang auf einen Vertragsabschluss. Gerade langwierige Verkaufsprozesse enden oft nicht mit dem gewünschten Erfolg, häufig sogar mit Verlust.

"Gründe für ein Scheitern des Objektverkaufs gibt es viele", berichtet Robert Anzenberger, Vorstand des Immobiliendienstleisters PlanetHome. "Oft überschätzen die Besitzer den Wert ihrer Immobilie." Unerfahrenheit und mangelnde Sachkenntnis am Immobilienmarkt sind schlechte Berater bei einer realistischen Preisfindung. Viele Privathaushalte unterschätzen zudem den Aufwand, einen geeigneten Käufer zu finden. Mit ein, zwei Zeitungsannoncen ist es nicht getan. Nur wer beharrlich am Ball bleibt, großflächig inseriert und weitere vielfältige Vertriebskanäle wählt, der wird eine größere Zahl von Kaufinteressenten gewinnen.

Berater behalten Blick fürs Wesentliche

Häufiges Hindernis beim Objektverkauf sind starke emotionale Bindungen des Eigentümers an die eigenen vier Wände. Familiäre Erinnerungen oder emotionale Beziehungen machen es schwer, loszulassen. Häufig wird der liebgewonnene Familiensitz über andere, vergleichbare Immobilien gestellt, obwohl bei genauer Betrachtung kein Anlass dazu besteht. In solchen Fällen können Immobilienberater hilfreiche Dienste leisten. Sie betreiben den Verkauf ohne inneren Bezug und ohne persönliche Betroffenheit. Berater empfinden den Verkauf eines langjährig bewohnten Eigenheims nicht als Verlust, wie es bei vielen Eigentümern der Fall ist. Das erleichtert eine angemessene Preisfindung. Mit einem realistischen Marktpreis lässt sich ein Objekt viel eher in der anvisierten Zeit veräußern als mit einem überhöhten Wunschpreis.

Qualifizierte Kontakte und fundierte Erfahrungen im Verkauf nötig

Professionelle Vermittler besitzen qualifizierte Kontakte und fundierte Erfahrung im Verkauf. Dazu gehört zum Beispiel das Wissen, was alles zu aussagekräftigen Verkaufsunterlagen gehört und wie man diese zusammenstellt: Grundrisse, technische Angaben zu Bauausführungen, zu Heizung und Elektrik sowie Daten zum Energieverbrauch und vieles mehr sind heute selbstverständlich. Außerdem benötigen Altbauten beim Verkauf seit kurzem einen Energiepass. "Dieser gibt Aufschluss über die Energieeffizienz und den wärmetechnischen Zustand des Hauses", erläutert PlanetHome-Chef Anzenberger. Solche Ausweise müssten von einem Fachmann ausgestellt werden.

Makler mit Bedacht wählen

Anzenberger kennt noch weitere Probleme, mit denen Privatverkäufer konfrontiert werden. So könnten oft viele Fragen nach der Eigentümerstruktur oder zu finanziellen Belastungen des Objekts nicht korrekt beantwortet, geschweige denn belegt werden. Dies sei für einen erfolgreichen Verkauf aber unverzichtbar. Anzenberger rät daher: "Für einen schnellen, reibungslosen und vor allem sicheren Verkauf kann es sinnvoll sein, einen Immobilienberater einzuschalten. Dieser nutzt seine fundierten Erfahrungswerte und bietet den Kunden einen professionellen Rundum-Service. Im besten Falle verfügt der ausgewählte Makler über Kooperationen mit renommierten Banken und Versicherungen - so findet sich mit Sicherheit für jede Art von Immobilie ein geeigneter Käufer."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Polster Aktuell in Mayen: „Wenn es um Qualität geht, machen wir keine Kompromisse“

, Bauen & Wohnen, Stadtverwaltung Mayen

Seit Februar 2017 bereichert der Polster Aktuell-Store in der Marktstraße das Einzelhandelsangebot in der Marktstadt Mayen. Einer der Marktführer...

starmix intensiviert seine Kooperation mit den Barbarossa-Thermen Göppingen

, Bauen & Wohnen, Electrostar GmbH

Ganz im Sinne des Kunden testet ELECTROSTAR/starmix derzeit in den Barbarossa-Thermen Göppingen seine neuen AirStar-Haartrockner: Gemeinsam mit...

Wenn alles einfach ist: Kreativer Bad-Komfort

, Bauen & Wohnen, SPLASH Büro

Die Zahnpastatube ist schon wieder vom Waschtischrand abgestürzt, die morgendliche Dusche endete erneut mit blauen Flecken an den Ellbogen. Es...

Disclaimer