Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157932

René Moreno Band

Supporting Perotti Caleris Braun am 9.05.2010 im Sinkkasten/Frankfurt

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) René Moreno ist schon seit einigen Jahren mit seinen Reggae-Latino Rhytmen und Texten über die Liebe, die auf jedes Gesicht ein Lächeln zaubern, unterwegs. Auf der Bühne nimmt er sein Publikum mit auf eine akustische Reise durch die musikalische Vielfalt Mittel- und Südamerikas. Scheinbar spielend verknüpft René Moreno mit seiner Band dabei die verschiedenen Musikstile und fesselt das Publikum mit atemberaubender Spielfreude - mal ganz ruhig, mal feurig! Nach zahlreichen Konzerten und mehreren Auftritten im Radio erfreut sie sich die René Moreno Band einer wachsenden Hörerschaft. Am 09.05.2010 sind Sie wieder live im Sinkkasten in Frankfurt zu erleben.

Bereits seit er denken kann, spielt die Musik für René Moreno eine tragende Rolle. Der sympathische Musiker, der 1974 in Essen geboren wurde und in Peru aufgewachsen ist, jammte schon zu Schulzeiten mit seinen peruanischen Klassenkameraden, begann aber erst eigene Songs zu komponieren, als er mit 17 Jahren wieder nach Deutschland zurückkehrte.

So weit gereist, wie René selbst ist, so weit reichen auch seine musikalischen Einflüsse. Die René Moreno Band spielt eine bunte und lebendige Mischung unterschiedlicher Musikgenres wie Reggae, Latin, Pop, Rock & Hiphop. Neben der Vielfalt der süd- und mittelamerikanischen Musikstile, prägten René Bands wie Pink Floyd, Led Zeppelin, Yes, Ton Steine Scherben und King Crimson. Aber auch lateinamerikanische Liedermacher wie etwa Silvio Rodríguez oder Reggaeprophet Bob Marley inspirierten René Moreno zu seinem musikalischen Schaffen.

René möchte mit seinen Texten Menschen Mut machen. Für ihn ist Musik Religion und Gebet zugleich. Zu lässigen Rythmen singt er über die Liebe. "Sie befreit Dich aus den Fesseln der Sucht. Sie entlässt Dich aus dem endlosen Trauertal. Sie erlöst Dich von dem Leben auf der Flucht. Sie ist der heilige Gral." So singt René, der selbst lange blind durch die Welt gelaufen sei und von sich sagt, dass er Heilung erfahren durfte. Er ist davon überzeugt, dass diese wunderschöne und doch verkümmerte Welt inständig der Musik bedarf, denn sie könne heilen. Diese Überzeugung spiegelt sich in allen seinen Texten wieder, die er mit lässigen Reggae, Pop und Latino Rhythmen unterlegt und somit nicht nur die Menschen zum Tanzen bewegt sondern auch die Herzen der Zuhörer.

Die Band, bestehend aus einem Leadsänger und Gitarristen, zwei Perkussionisten, einem Bassisten und einem Schlagzeuger, hatten Sie bereits viele sehr erfolgreiche Shows. Im Frankfurter Nachtleben, in der Batschkapp Best of Mainova Heimspiel, beim Afrika Karibik Festival in Aschaffenburg und auf der Radio X Bühne auf dem Frankfurter Mainuferfest waren sie bereits zu Gast und haben ihr Publikum in ihren Bann gezogen. Nun steht ein aufregnder Sommer 2010 mit vielen Life Gigs in ganz Deutschland bevor.

Die Mischung aus Reggae, Latin, Funk und Pop mit tiefgründigen deutschen, englischen und auch spanischen Texten macht den Reiz dieser Band aus. So werden auch wieder Herzen verzaubert werden mit den Texten und Rythmen der René Moreno Band am 09.05.2010 im Sinkkasten in Frankfurt.

René Moreno Band

René Moreno - Vocals & Guitar & Songwriting
Armin Seebald, Michael Bresser - Percussion & Drums
Saar Eizen - Bass
Levent Tunca - Drums, Management & Booking
www.renemoreno.de
http://www.myspace.com/renmoreno

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

26. Februar 14 Uhr in der Galerie, Birkenried: Pete Gavin, Blues-Veteran aus London

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Vor rund 50 Jahren hat Pete Gavin seinen Job als Physiker geschmissen, um sich ganz der Musik zu widmen. Ein harter Schnitt, harte und entbehrungsreiche...

Extra SOUNDKITCHEN

, Musik, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, 19. Februar präsentieren die Besidos und das SOUNDKITCHEN Orchestra den dritten Gang: Die Darmstädter Band serviert gemeinsam mit...

Der Berliner Gitarrist Guido Saremba besucht seine Heimatstadt und bringt ein kleines Meisterwerk mit

, Musik, GALERIE KRISTINE HAMANN

Um sein Debütalbum „Primal Canvas“ erstmals öffentlich vorzustellen, hat Guido Saremba seinen Heimatort Wismar gewählt. Einigen mag der Gitarrist...

Disclaimer