Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134968

Kathrin Lanz erhält GGW Innovationspreis

Studentin der Universität Marburg für Abschlussarbeit im Risiko- und Versicherungsmanagement ausgezeichnet

(lifePR) (Marburg, ) Die Marburger Diplom-Wirtschaftsmathematikerin Kathrin Lanz erhält den mit 5.000 Euro dotierten GGW Innovationspreis 2009 der Gossler Gobert & Wolters Gruppe. Der Preis würdigt die besondere Leistung im Bereich Risiko- und Versicherungsmanagement.

Die 26-Jährige entwickelte im Rahmen ihrer Diplomarbeit bei Prof. Dr. Stefan Dierkes anhand eines neuen mathematischen Ansatzes ein bestehendes Tool zur risikoorientierten Steuerung der Vermögensallokation der Volksbank Mittelhessen weiter. "Die Siegerarbeit hat sowohl methodisch als auch durch ihren ausgesprochenen Praxisbezug überzeugt", lobt Jurymitglied Prof. Dr. Martin Nell. Sie sei ein gutes Beispiel dafür, dass Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft für beide Seiten sehr fruchtbar sein können.

Der GGW Innovationspreis soll maßgeblich dazu beitragen, Wirtschaft und Wissenschaft stärker zu verzahnen und für einen Themenbereich zu sensibilisieren, der eine Schlüsselrolle für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensführung einnimmt.

Der GGW Innovationspreis wurde im vergangenen Jahr erstmals ausgeschrieben und richtet sich an Studenten, Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter von Universitäten, Fachhochschulen und vergleichbarer Institutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Prämiert wird die beste wissenschaftliche Arbeit, die einen exzellenten Ansatz oder ein zukunftsweisendes Konzept aus dem Themenfeld "Risiko- und Versicherungsmanagement" aufzeigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Plus von 4,5 Prozent ab Januar 2018 für Beschäftigte in der öffentlich geförderten Aus- und Weiterbildung

, Bildung & Karriere, Internationaler Bund - IB Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.

In der öffentlich geförderten Aus- und Weiterbildung wird ab 1. Januar 2018 ein neuer Mindestlohn gelten. Darauf haben sich die Verhandlungspartner...

Gesucht: Neugierige Kinder zum Erforschen und Entdecken der Nord- und Ostseeküsten

, Bildung & Karriere, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr lädt das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane erneut Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ein,...

Biotechnolgie zum Anfassen: Bei der Science City Reutlingen lädt das mobile BIOTechnikum zum Experimentieren ein

, Bildung & Karriere, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Auf Einladung der StaRT - Stadtmarketing und Tourismus GmbH Reutlingen ist die Initiative „BIOTechnikum“ des Bundesforschungsmini­steriums vom...

Disclaimer