Erfolg bei Start-up-Show "2 Minuten 2 Millionen"

Salzburger Unternehmen Phantom Athletics sichert sich neue Investoren

(lifePR) ( Salzburg, )
Vier Investoren in Österreichs populärer Start-up-Show "2 Minuten 2 Millionen" waren von der Geschäftsidee überzeugt, die Phantom Athletics-Chef Dominique Wenger in der Sendung vom 12. Mai 2020 präsentierte. Sie erklärten sich spontan bereit, in das Salzburger Sportartikel-Unternehmen 380.000 Euro zu investieren und sich dafür eine Beteiligung in Höhe von 26 Prozent zu sichern. Ein weiterer Investor will ein Budget von 300.000 Euro für Fernsehwerbung beisteuern und dafür vier Prozent übernehmen. Ziel ist es, die patentierte Phantom-Trainingsmaske von der bereits 62.000 Exemplare verkauft wurden, sowie andere leistungssteigernde Produkte des jungen Unternehmens international zu vermarkten.

Die Phantom Trainingsmaske erhielt anlässlich der ISPO 2017 einen ISPO Award als herausragendes Produkt der Sportartikelbranche. Sie wird vor Mund und Nase gespannt, erschwert beim Training das Atmen und stärkt dadurch vor allem Zwerchfell, Zwischenrippenmuskulatur sowie das Immunsystem. Das führt zu einer nachhaltigen Verbesserung von Power und Kondition. Den Schwierigkeitsgrad stellt der Sportler selbst ein. Die Phantom Trainingsmaske eignet sich ebenso für Home-Workouts wie für Outdoor-Training.

Das große Interesse der Investoren ist für Dominique Wenger Bestätigung seiner Arbeit. "Es bietet uns die Möglichkeit, die erfolgreiche Maske noch besser international zu vermarkten und unsere Produkt-Palette weiter auszubauen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.