Dienstag, 21. Februar 2017


Vier greifen nach der Krone

Am 2. Oktober 2008 wird die 70. Pfälzer Weinkönigin gewählt

(lifePR) (Neustadt/Weinstr., ) Am 2. Oktober hat die Jury aus Journalisten, Werbefachleuten und Vertretern der Pfälzer Weinwirtschaft wieder die Qual der Wahl: Vier junge Frauen greifen nach der Krone der Pfälzer Weinkönigin und wollen Nachfolgerin von Julia Becker aus Edesheim werden. Patricia Frank aus Bockenheim, Christine Freund aus Bad Dürkheim, Julia Hermann aus Edenkoben und Kathrin Otte aus Deidesheim heißen die vier, die gemeinsam für die Pfalz und ihren Wein werben möchten. Nach den Fragen der Fachjury am Nachmittag wartet am Abend ein Auftritt vor fast 1000 Besuchern auf die künftigen Botschafterinnen der Pfalz. Beim Krönungsball im Neustadter Saalbau gilt es mit Weinwissen, Schlagfertigkeit und Charme zu überzeugen.

Eines indes steht jetzt schon fest: Auch wenn nur eine gewinnt, Verliererinnen wird es dennoch nicht geben; denn bei 300 bis 400 Terminen im Jahr haben die zukünftige Königin und ihre Prinzessinnen alle Hände voll zu tun. Die spätere Weinkönigin steht bei diesen Einsätzen natürlich besonders im Rampenlicht, doch für die gemeinsame Sache, die Werbung für Pfälzer Wein, ist Teamgeist unabdingbar.

Wie abwechslungsreich ein Jahr als Botschafterin des Pfälzer Weines ist, haben gerade die vier derzeitigen Hoheiten erfahren. Berlin (mit der Grünen Woche und dem Sommerfest des Bundespräsidenten) und Düsseldorf (mit der Pro Wein und der Schuhmesse GDS) standen gleich mehrfach auf dem Terminkalender des Weinwerbe- Quartetts. Die Weinkönigin Julia Becker begleitete den Pfälzer Wein zu einer Königlichen Weinprobe nach Dresden, zur Jubiläums-Veranstaltung 100 Jahre Seebrücken am Timmendorfer Strand und zu einem Rheinland-Pfalz-Weinfest auf Fehmann. Susanne Klohr repräsentierte die Pfalz bei der Tim Mälzer Show in Köln und Mannheim und war bei der Premiere "We will Rock you" in Wien dabei, Simone Braun begleitete eine Delegation der Kreisverwaltung Bad Dürkheim zum Pfälzer Weinfest in Klosterlausnitz und präsentierte den Pfälzer Wein bei einer Auto-Show in Genf. Melanie Kaub brachte auf dem Krimifestival am Ammersee und einem Weinfest in München den Pfälzer Wein den Bayern näher.

Auftritte in Jeans, Minirock oder Kostüm sind längst ebenso selbstverständlich wie Termine im Dirndl. Denn auf die künftigen Weinhoheiten wartet ein bunter Veranstaltungsreigen vom Weinfest bis zum Golfturnier, von der Pressekonferenz bis zur Ausstellungseröffnung, und angesichts dieser Fülle und Vielfalt ist Flexibilität gefragt. Damit sich die Kleiderausgaben in Grenzen halten, gibt die Weinwerbung einen Zuschuss - und ersetzt natürlich allen Weinmajestäten die Reisekosten. Im Haushalt der Pfalzwein-Werbung, die die Einsätze der charmanten Repräsentantinnen koordiniert, beläuft sich allein der Reisekosten-Etat auf etwa 10.000 Euro.

Ein Beleg für die Attraktivität des Amtes ist die Tatsache, dass auch die heimische Wirtschaft die engagierten jungen Frauen als Botschafterinnen für die eigenen Produkte entdeckt hat. So können sich die Bewerberinnen schon jetzt auf neue Schuhe freuen. Denn die Pfälzer Schuhfabrik Peter Kaiser wird sie, wie ihre Vorgängerinnen, mit hochwertigen und modischen Damenschuhen ausstatten. Die neu gewählte Pfälzische Weinkönigin 2008/2009 erhält vom Atelier für Schmuckgestaltung Annette Schleuning aus Kapellen-Drusweiler wieder einen Ring, den sie gemeinsam mit der Goldschmiedin gestalten wird. Und damit sie immer gut bei ihren Terminen ankommt, wird ihr ein flotter Mini entweder vom Autohaus Vogel in Landau oder vom Autohaus Scheller in Bad Dürkheim zur Verfügung gestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer