Personal Trainer Düsseldorf - Individuelles Training

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Viele Menschen verfehlen meist ihre sportlichen Ziele, auf Grund des Fehlens einer Verbindlichkeit zur Handlung. Eine Vielzahl der Sportwilligen stecken ihr Geld in Online-Kurse, Gruppentrainings oder in Fitnessstudio-Mitgliedschaften. Oftmals wird durch derartige Mitgliedschaften das Gewissen beruhigt, selten aber werden die eigentlichen Ziele erreicht.

Laut den Zahlen des Arbeitgeberverbandes deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) boomt die Fitnessbranche. Schätzungen zur Folge liegt die Zahl der in Anlagen aktiven Sportler bei knapp acht Millionen in Deutschland. Bedenkt man, dass dies etwa 10% aller Deutschen ausmacht, ist dies eine hohe Zahl. Werden die Sportvereine und informellen Sportgruppen noch hinzugezählt, so lässt sich sagen, dass regelmäßige Bewegung und ein gesundes Leben einen wachsenden Stellenwert bei den Deutschen einnimmt. Doch leider trügt der Schein.

Denn nur weil jemand Mitglied in einem Fitnessstudio, Verein oder Verband ist, bedeutet dies nicht, dass er automatisch auch tatsächlich aktiv ist. Statistisch gesehen sinkt die Motivation der Mitglieder oftmals schon nach weniger als drei Monaten. Um dieses Phänomen sind sich die Betreiber durchaus bewusst und lösen es durch Verträge an welche die Mitglieder jahrelang gebunden sind. Daraus resultiert, dass ein Großteil der Kundschaft vieler Fitnessstudios aus zahlungswilligen Personen, aber nicht unbedingt aus aktiven Sportlern besteht. Das Gleiche gilt auch für die Kapazitäten der Clubs, welche geringer sind als die Mitgliederzahl. Daraus lässt sich gut lesen, dass ein wesentlicher Teil der Mitglieder abstinent sind.

In Zahlen ausgedrückt, beträgt die Absprungrate etwa 33%, welche vom jeweiligen Angebot, Qualität und Vertragsbindung der Anlage abhängt. An dieser Zahl lässt sich erkennen, dass entweder die Bedürfnisse der Kunden nicht erfüllt wurden, sie unzufrieden waren oder der Verkauf gut funktioniert. Diese Fluktuation weist vor allem auf die Zielverfehlung hin, denn eine Mitgliedschaft sichert keine Verbindlichkeit zum Training. Des Weiteren können Fitnessstudios die individuellen Anforderungen des Kunden auch nicht immer erfüllen. Ein gutes Beispiel liefert der Ausgleich zum Alltag. Eine Person sitzt den größten Teil des Tages im Büro und möchte durch ein gezieltes Training Ausgleich schaffen. Im Fitnessstudio erstellt der Trainer ein Training an Maschinen, welche wiederum eine sitzende Position erfordern. Der gewünschte Ausgleich bleibt dann aus.

Um die genannten Schwierigkeiten in Verbindlichkeit und "Matching" zu lösen muss ein Sportler meist individuell oder in einer homogenen Trainingsgruppe betreut werden und nicht nach einem Online-Konzept oder durch einen Gruppenkurs. Die genannten Methoden können zwar einer Option sein, aber sie können niemals die optimale Lösung bieten. An Hand des Leistungssportes wird es sehr deutlich: Je individueller die Betreuung ist, umso schneller und ausgeprägter stellen sich die Resultate ein. Für Menschen mit ambitionierten Zielen kann ein Personal Training eine Lösung sein. Andere Angebote der Fitnessbranche, wie zum Beispiel ein Geburtsvorbereitungskurs oder die Rückbildungsgymnastik nach der Entbindung sind durchaus sinnvoll. Diese sind jedoch nie effektiver als ein Einzeltraining, welches die Individualität des Einzelnen berücksichtigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.