Hohe Arbeitssicherheit für Gerüstmontage und -nutzung

Kraftwerk Eemshaven, Niederlande

(lifePR) ( Weißenhorn, )
Bei den Montagearbeiten im Rahmen des Kraftwerksneubaus zeigt sich Peri Up Rosett Flex äußerst anpassungsfähig - und erfüllt damit höchste Anforderungen an die zu schaffenden Arbeitsplattformen. Dadurch, dass sich das Modulgerüst mit vorlaufendem Geländer montieren lässt, ist die geforderte Sicherheit bereits bei der Gerüstmontage in hohem Maße gegeben.

Das 1.600-MW-Kraftwerk Eemshaven in der niederländischen Provinz Groningen ist ein hocheffizientes Steinkohlekraftwerk mit zuschaltbarer Biomassebefeuerung, ausgestattet mit modernster Reinigungs- und Filtertechnik. Die direkte Küstenlage an der Nordsee und die Seehafennähe bieten ideale Voraussetzungen für die Versorgung mit Kühlwasser und Zufuhr der erforderlichen Brennstoffe. Eemshaven gilt als wichtiger Baustein zur Energieversorgung des Landes, aufgrund seiner flexiblen und witterungsunabhängigen Stromproduktion insbesondere in Kombination mit der Nutzung von Wind- und Sonnenenergie. Die Anlage soll nach rund 4 Jahren Bauzeit 2014 in Betrieb gehen.

Sichere Arbeitsbedingungen

Die beiden Elektrofilter zur Rauchgasentschwefelung sind jeweils 64 m lang und 35 m hoch. Für sichere und mit einem hohen Qualitätsanspruch auszuführende Schweiß- und Isolierungsarbeiten sorgen Arbeitsplattformen und Zugänge auf Basis des Peri Up Rosett Flex Modulgerüstsystems. So dient ein außenseitiges Arbeitsgerüst mit integriertem 75-cm-Treppenlauf der finalen Montage von insgesamt acht Eintrittskanälen. Die Gerüstlösung lässt sich der bis zu 4,50 m auskragenden Trichterform im metrischen Raster optimal anpassen - teils abgehängt an einer aus Peri Up Systembauteilen gebildeten Galgenkonstruktion.

Die Modulgerüst-Montage des 35 m hohen Arbeitsgerüstes erfolgt äußerst sicher mit vorlaufendem Geländer, das macht einen Anseilschutz entbehrlich. Die Peri Gerüstlösung berücksichtigt zudem die vorhandene Stahlbaukonstruktion sowie bereits montierte Laufstege und passt sich den baulichen Gegebenheiten an.

Räumliche Anpassung

Das Peri Up Systemraster ist insbesondere bei der räumlichen Einrüstung der Filtertrichter von großem Vorteil: Der vorhandene Stahlbau kann problemlos umrüstet werden - für eine optimale Anpassung an die zu bearbeitenden Anlagenteile ohne aufwändig zu montierende Rohr-Kupplungs-Konstruktionen. Die Gerüstfelder lassen sich hierfür mithilfe von Standardbauteilen horizontal und vertikal nahezu beliebig unterteilen. Dadurch können die Feldlängen der unteren Abschnitte für eine gute Zugänglichkeit und mit einem minimalen Materialeinsatz großzügig dimensioniert werden. Im Bereich der zu bearbeitenden Bauteile mit geometrischer Anpassung werden beispielsweise 300-cm-Gerüstfelder in drei Abschnitte mit 75 cm, 150 cm und 75 cm Breite unterteilt, sodass nach oben mit reduzierter Feldweite weitergebaut werden kann.

Hohe Sicherheit im Industriebau

Bauwerke und Anlagen der Industrie erfüllen in der Regel funktionale und wirtschaftliche Ansprüche. Hierzu zählen ebenso der Bau von Kraftwerken zur Stromerzeugung sowie deren Erweiterung, Instandhaltung und Modernisierung. Planung und Ausführung richten sich nach den Anforderungen vorhandener und künftiger Produktionsprozesse - häufig verbunden mit hohen Sicherheitsauflagen. Zudem erfordern zeitgleich auszuführende Rohbau- und technische Ausrüstungsarbeiten eine enge Koordination der Bauabläufe.

Hierbei unterstützt Peri seine Kunden neben Ausführungszeichnungen und Standsicherheitsnachweisen zusätzlich mit den erforderlichen Zulassungen, Typenprüfungen sowie Aufbau- und Verwendungsanleitungen. Zulassungen bieten - als Resultat einer konsequenten Durchführung des Qualitätsmanagements - die erforderliche Rechtsgrundlage für den Gerüsteinsatz. Darüber hinaus enthalten systembezogene Aufbau- und Verwendungsanleitungen alle Angaben und Details, die für eine schnelle und sichere Montage erforderlich sind. Aufgrund der internationalen Ausrichtung stellt Peri seine umfassenden technischen Dokumentationen in vielen Sprachen zur Verfügung.

Bauherr
Essent, RWE Generation SE
Generalunternehmer Rauchgasreinigung
Hitachi Power Europe GmbH, Duisburg
Isolierungsarbeiten
Bilfinger Industrial Services Polska Sp. z o. o., Warschau
Projektbetreuung
PERI Polska Sp. z o.o., Płochocin
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.