Kleines Bad ganz groß

(lifePR) ( Schlangen, )
Das Bad - der privateste aller Räume - hier ist man alleine. Ein Rückzugsort zur Entspannung in den eigenen vier Wänden. Dabei muss das Bad nicht groß sein, um es in eine ästhetische Wellnessoase zu verwandeln. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf den Badmöbeln. "Für kleine Flächen eignen sich vor allem Hochschränke mit geringer Tiefe. Sie bieten ausreichend Stauraum um Ordnung zu schaffen ohne viel Platz im Raum einzunehmen", so Hans-Georg Zöllner, Geschäftsführer des führenden europäischen Badmöbelherstellers Pelipal. Mehr Platz für Kleinigkeiten gibt es im Spiegelschrank, dessen Flächen den Raum zusätzlich optisch vergrößern und ihm mehr Tiefe verleihen. Für die gute Stimmung sorgt ein schönes Lichtkonzept, wie zum Beispiel bei dem Programm LEONARDO living LEO bath 112. LED Lichtleisten an den Seiten des Spiegelschranks schenken weiches Licht und vermitteln einen modernen Look. Optisches Highlight sind schmale LED Leisten zwischen Waschtisch und Unterschrank, die dem Ganzen eine schwebende und futuristische Anmutung verleihen. Zöllner unterstreicht: "Mit diesem Programm haben wir angesagte Design- und Materialtrends aufgegriffen und sie erfolgreich in ein funktionales Produkt umgesetzt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.