"Vorbildhaft, innovativ und nachhaltig" - Projekt zur Gesundheitsförderung beschert Unternehmen aus NRW bundesweiten Branchen-Award

(lifePR) ( Dortmund, )
Der Personaldienstleister PATHOS Personalmanagement mit Sitz in Dortmund wurde für sein Projekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung in Kooperation mit der AOK NORDWEST und der AOK Rheinland/Hamburg mit dem "Zeitarbeits-Oscar" für herausragende Aktivitäten im Arbeits- und Gesundheitsschutz ausgezeichnet. Der Preis wurde vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) zusammen mit der gesetzlichen Unfallversicherung (Verwaltungsberufsgenossenschaft VBG) verliehen. Ausgewählt wurde PATHOS von einer Jury aus Prof. Dr. Markus-Oliver Schwaab (Hochschule Pforzheim), Dr. Alexandra Schmied (Bertelsmannstiftung) und Dr. Andreas Weber (VBG).

"Der Gewinn des Awards ist eine tolle Bestätigung für die intensive Arbeit unseres Teams", freut sich Mathias Kohl, Geschäftsführer von PATHOS Personalmanagement. Zusammen mit der AOK NORDWEST und der AOK Rheinland/Hamburg hat PATHOS im Rahmen eines zweijährigen Projekts zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) Gesundheitsstatistiken analysiert, eine anonyme Beschäftigtenbefragung durchgeführt und im Rahmen eines Ganztagesworkshops viel Feedback des Leasingpersonals eingeholt. Insgesamt waren die Rückmeldungen sehr positiv. So berichteten beispielsweise neun von zehn Beschäftigten, dass PATHOS sich genug Zeit für ihre Anliegen nehme. Inzwischen ist die Projektphase beendet und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

"Das Thema Gesundheit rückt damit bei PATHOS auch jenseits der Pandemiebekämpfung noch stärker in den Fokus: Unser Leasingpersonal erhält bequemere und höherwertige Sicherheitsschuhe, außerdem gibt es regelmäßiger Feedback der Vorgesetzten, vor allem positives", erläutert PATHOS-Geschäftsführer Simon Dierkes. Hinzu kommt das 'PATHOS-Gesundheitspaket': 25 Euro pro Monat bzw. 300 Euro pro Jahr können die Beschäftigten genau da einsetzen, wo es ihnen besonders hilft. Brille, Zahnersatz, Heilpraktiker und diverse andere Gesundheitsleistungen können mit dem Budget finanziert werden, das somit die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen ergänzt.

Mit speziellem Know-how durch eigene qualifizierte Präventionsfachkräfte berät und unterstützt die AOK NORDWEST seit Jahren zahlreiche Unternehmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Dabei werden individuelle Konzepte für die Gesundheit in den Unternehmen entwickelt. Eberhard Zimmermann ist Spezialist Betriebliche Gesundheitsförderung bei der AOK NORDWEST und freut sich, dass das von ihm mit initiierte und persönlich betreute Projekt jetzt ausgezeichnet wurde: "Erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement gibt es nicht von der Stange, sondern es muss sehr individuell auf die Belange, die Bedürfnisse und die Möglichkeiten jedes einzelnen Unternehmens abgestimmt werden. Diese Bedürfnisse haben wir beim PATHOS-Projekt mit Hilfe einer Mitarbeiterbefragung und einer Arbeitssituationsanalyse ermittelt. In speziellen Workshops für die Leasing-Mitarbeiter des Unternehmens sind wir auf die besonderen Anforderungen der Zeitarbeit durch wechselnde Firmen, Einsatzorte und Arbeitssituationen eingegangen und haben gemeinsam mit den Beschäftigten Verbesserungsvorschläge entwickelt. Denn der Schlüssel zum Erfolg bei Projekten der Betrieblichen Gesundheitsförderung, ist das Einbinden der Beschäftigten", berichtet Zimmermann.

Die nächsten Aktionen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung bei PATHOS laufen bereits: Derzeit findet unter allen Beschäftigten die neue Befragung der gesetzlichen Unfallversicherung zu psychischer Belastung und Ressourcen im Arbeitnehmerüberlassungsprozess statt.

Für Rückfragen stehen Ihnen PATHOS und die AOK NORDWEST gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zum iGZ-Award: https://www.ig-zeitarbeit.de/presse/artikel/zeitarbeits-award-feierlich-verliehen https://www.ig-zeitarbeit.de/presse/artikel/pathos-personalmanagement-gewinnt-igz-award-2021
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.