Kein Partner in Sicht: Junge Singles leiden unter Torschlusspanik

Parship-Umfrage zeigt: Die große Mehrheit der Alleinstehenden hat Angst, nicht mehr den richtigen Partner zu finden. Auf gut gemeinte Ratschläge à la "Jeder Topf findet seinen Deckel" können drei Viertel der Singles gut verzichten

(lifePR) ( Hamburg, )
Turtelnde Paare, Hochzeiten im Freundes- und Bekanntenkreis oder ständige Nachfragen nach dem Beziehungsstatus in der Familie: Singles können schnell das Gefühl bekommen, vielleicht nicht mehr den passenden Partner zu finden. Eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de) unter mehr als 3.700 Partnersuchenden zeigt, dass zwei Drittel (66 Prozent) der Alleinstehenden unter Torschlusspanik leiden. Besonders Single-Männer haben Angst, die Eine vielleicht nicht mehr zu treffen (70 Prozent; Frauen: 62 Prozent). Außerdem haben überwiegend jüngere Singles das Gefühl, dass ihnen die Zeit davonläuft, um das große Liebesglück zu finden (18 bis 39 Jahre: 81 Prozent; 50 Jahre und älter: 57 Prozent).

Diese Sprüche zur Partnersuche können Alleinstehende nicht mehr hören
Gerade wenn aktuell keine potenzielle Liebe in Sicht ist, bekommen Singles schnell gut gemeinte Ratschläge von Familie und Freunden zur Partnersuche. Auf diese Tipps könnten mehr als drei Viertel (77 Prozent) der Alleinstehenden allerdings gut verzichten. Single-Frauen verdrehen am häufigsten die Augen, wenn sie den Satz „Die große Liebe kommt dann, wenn man nicht nach ihr sucht“ (32 Prozent) hören. Dieser Spruch kommt aber auch bei Männern nicht gut an (24 Prozent). Dass der oder die Richtige schon noch auftauchen werde, wollen 30 Prozent der Singles ebenfalls nicht hören. Alleinstehende Frauen haben außerdem keine Lust auf Kommentare, sie seien zu anspruchsvoll (27 Prozent). Männern schalten bei den Ratschlägen „Jeder Topf findet seinen Deckel“ (25 Prozent) und „Wenn du immer nur zu Hause sitzt, findest du nie jemanden“ (22 Prozent) gern auf Durchzug. Ein weiterer Spruch, der Männern eher als Frauen aufstößt, ist der Hinweis, dass andere Mütter auch schöne Töchter bzw. Söhne hätten (Männer: 14 Prozent; Frauen: 5 Prozent). Immerhin 23 Prozent der Singles stören solche Liebes-Weisheiten und Ratschläge nicht.

Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst erläutert: „Die Suche nach einem passenden Partner ist ein sensibles und auch privates Thema. Die meisten Alleinstehenden wünschen sich jemanden an ihrer Seite. Besonders Frauen haben manchmal das Gefühl, ihre biologische Uhr ticken zu hören, jedoch keinen passenden Partner zu finden. Als Außenstehender sollte man hier Fingerspitzengefühl zeigen und auf sehr private Nachfragen oder auch vermeintlich gut gemeinte Ratschläge lieber verzichten.“

Lese-Tipp
Mit 30 noch Single – ist das normal?

https://www.parship.de/ratgeber/suchen/mit-30-noch-single/

Das Ranking im Überblick

Frage: In gewissen Momenten überkommt einen das Gefühl, nie den passenden Partner / die passende Partnerin zu finden und sich daher für den nächstbesten entscheiden zu müssen. Hatten Sie dieses Gefühl auch schon mal?


Ja (Gesamt 66 %, Männer 70 %, Frauen 62 %, 18-39 Jahre 81 %, 50+ Jahre 57 %)
Ja, ich habe regelmäßig das Gefühl, dass mir die Zeit davonläuft, einen Partner / eine Partnerin fürs Leben zu finden (Gesamt 35 %, Männer 38 %, Frauen 31 %, 18-39 Jahre 47 %, 50+ Jahre 29 %)
Ja, ich habe hin und wieder das Gefühl. Vor allem, wenn ich bewusst drauf angesprochen werde (Gesamt 32 %, Männer 32 %, Frauen 31 %, 18-39 Jahre 34 %, 50+ Jahre 27 %)
Nein, ich fühle mich persönlich bei der Partnersuche nicht unter zeitlichem Druck (Gesamt 34 %, Männer 30 %, Frauen 38 %, 18-39 Jahre 19 %, 50+ Jahre 43 %)


n=3.757; Prozentangaben gerundet

Frage: Häufig versuchen Familie und Freunde, einem gut gemeinte Ratschläge für die eigene Partnersuche mit auf den Weg zu geben. Welche der folgenden Sätze können Sie nicht mehr hören?


Der / Die Richtige kommt schon noch, warte nur ab (Gesamt 30 %, Männer 31 %, Frauen 30 %)
Die große Liebe kommt dann, wenn man nicht nach ihr sucht (Gesamt 28 %, Männer 24 %, Frauen 32 %)
Du bist einfach zu anspruchsvoll / wählerisch (Gesamt 21 %, Männer 15 %, Frauen 27 %)
Jeder Topf findet seinen Deckel (Gesamt 20 %, Männer 25 %, Frauen 14 %)
Wenn du immer nur zu Hause hockst, findest du nie jemanden (Gesamt 18 %, Männer 22 %, Frauen 13 %)
Andere Mütter haben auch schöne Söhne / Töchter (Gesamt 9 %, Männer 14 %, Frauen 5 %)
Als Single hast du wenigstens Zeit für dich (Gesamt 9 %, Männer 9 %, Frauen 9 %)
Früher war es auch wirklich einfacher, einen Partner zu finden (Gesamt 9 %, Männer 8 %, Frauen 10 %)
Hast du schon mal XY ausprobiert? Ich kenne jemanden, der / die dort seinen / ihren Partner gefunden hat (Gesamt 7 %, Männer 6 %, Frauen 7 %)
Irgendwas machst du bestimmt falsch (Gesamt 6 %, Männer 7 %, Frauen 5 %)
Vielleicht merkst du nur nie, wenn jemand an dir interessiert ist (Gesamt 6 %, Männer 6 %, Frauen 5 %)
Lieber Single als in falschen Händen (Gesamt 6 %, Männer 5 %, Frauen 6 %)
Ich kenne da jemanden, der / die zu dir passen könnte (Gesamt 6 %, Männer 7 %, Frauen 4 %)
Wenn du Kinder möchtest, wird es schon langsam eng (Gesamt 5 %, Männer 5 %, Frauen 4 %)
Du konzentrierst dich zu sehr auf deine Karriere (Gesamt 3 %, Männer 3 %, Frauen 2 %)
Die eine Freundin / der eine Freund hat auch nie geheiratet und war immer glücklich (Gesamt 2 %, Männer 2 %, Frauen 2 %)
Mich stört keiner der genannten Sätze (Gesamt 23 %, Männer 22 %, Frauen 24 %)


n=3.757; Prozentangaben gerundet; bis zu drei Nennungen möglich; gestützt

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 3.757 Mitglieder ab 18 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im November 2019 statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.