Sportwagen Manufaktur Artega stellt Insolvenzantrag

(lifePR) ( Delbrück/Westfalen, )
Die Sportwagen Manufaktur Artega Automobil GmbH & Co. KG aus Delbrück hat am letzten Freitag beim Amtsgericht Paderborn einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt.

Dieser Schritt war aus Unternehmenssicht notwendig, nachdem der seit Monaten geplante Verkauf an einen asiatischen Investor in allerletzter Minute gescheitert war.

Gemeinsam mit der Insolvenzverwaltung werden nun Gespräche mit weiteren Investoren aufgenommen, um eine Lösung für Artega sowie deren 34 Mitarbeiter zu finden. Der Geschäftsbetrieb wird in vollem Umfang fortgeführt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.