Panorama Museum am 17. Oktober 2021 geschlossen

(lifePR) ( Bad Frankenhausen, )
Am Sonntag, dem 17. Oktober 2021, bleibt das Panorama Museum in Bad Frankenhausen/Thüringen für den Besucherverkehr geschlossen.

An diesem Tag finden im Bildsaal des Monumentalgemäldes von Werner Tübke aufwendige Arbeiten in Vorbereitung einer Veranstaltung im Deutschen Bundestag statt. Am 1. November 2021 übernimmt der Freistaat Thüringen für ein Jahr den Vorsitz im Bundesrat. Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, löst dann den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Dr. Rainer Haseloff, als Bundesratspräsident ab. In dieser Funktion wird Bodo Ramelow gemeinsam mit dem Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier, und dem Präsidenten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Wolfgang Schneiderhan, an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft anlässlich der Zentralen Gedenkstunde zum Volkstrauertag, am 14. November 2021, erinnern.

Musikalisch umrahmt wird diese Veranstaltung durch den Landesjugendchor Thüringen. Der Chor wird die musikalischen Beiträge tonal und filmisch im Bildsaal des Monumentalgemäldes aufzeichnen für den Fall, dass corona-bedingt ein Liveauftritt nicht möglich sein wird. Die „Sixtina des Nordens“, der letzte große Staatsauftrag der DDR wurde vom Malergenie Werner Tübke konterkariert und letztlich zu einem Selbstauftrag, mit dem sich der Leipziger Künstler ein Denkmal schuf. Eduard Beaucamp zeichnete im Nachruf auf Werner Tübkes Tod am 27. Mai 2004 eine der trefflichsten Charakteristika des Opus magnum: „Das thüringische Bauernkriegspanorama (1976 bis 1987) ist keine didaktische Großillustration, sondern eine historische Parabel menschlicher Irrungen und Wirrungen mit Durchblick auf gesellschaftliche Unruhen, Umbrüche und Glaubenskämpfe der Moderne, auf eine Welt nicht im Aufbruch, sondern im Taumel einer Spätzeit: Weltgeschichte vollzieht sich als Weltgericht.“

Als Ergebnis der Chor-Aufnahmen im Bildsaal des Panorama Museums werden sich Musik, Gesang und Bildende Kunst zu einer fruchtbaren und sinnfälligen Symbiose vereint haben und somit das Hörerlebnis um eine ganz besondere visuelle Note erweitern. Die Gedenkstunde wird live im ARD-Fernsehen am 14.11.2021 von 13:30 bis 14:30 Uhr übertragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.