Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 217121

Ostdeutscher Sparkassenverband Leipziger Straße 51 10117 Berlin, Deutschland http://osv-online.de
Ansprechpartner:in Frau Cosima Ningelgen +49 30 20691818
Logo der Firma Ostdeutscher Sparkassenverband
Ostdeutscher Sparkassenverband

Holtmann: Erneut erfolgreiches Geschäftsjahr

OSV-Sparkassen mit Spitzenplatz

(lifePR) ( Berlin, )
Die ostdeutschen Sparkassen haben auch 2010 ihren Spitzenplatz behauptet. "Wir freuen uns über ein erneutes Plus bei Einlagen und Kreditbestand. Die Zahlen zeigen, dass uns die Kunden auch im wieder anziehenden Wettbewerb nach der Finanzmarktkrise vertrauen. Unser Bekenntnis zu Qualität kommt weiter gut an", sagte der Geschäftsführende Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV), Claus Friedrich Holtmann, am Donnerstag vor Journalisten in Berlin.

Holtmann hob hervor, dass der Wettbewerb mehr denn je über Einhaltung des Verbraucherschutzes, Kundenfreundlichkeit und Qualität der Beratung sowie Servicestandards geführt wird. "Wir stellen uns dem und sind davon überzeugt, dass die Nähe zum Kunden vor allem bedeutet, sie ernst zu nehmen." Das gehe nur mit passgenauen Produkten.

Auf Grundlage ihrer bewährten Prinzipien und des engen Vertrauensverhältnisses von Sparkassen und Kunden hätten die 48 Mitgliedssparkassen des Ostdeutschen Sparkassenverbandes in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt die Finanzmarktkrise nicht nur gut bewältigt. Sie haben es verstanden, den kleinen und mittelständischen Unternehmen Ostdeutschlands ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten. Der ostdeutsche Mittelstand verfüge über ausreichend finanzielle Mittel, wozu die Sparkassen mit ihrer Kreditvergabe maßgeblich beitrugen, betonte Holtmann.

Nach wie vor Plus bei Unternehmenskrediten

2010 stiegen die Kreditbestände sowie Darlehenszusagen und -auszahlungen im Segment Unternehmen und Selbstständige zum dritten Mal in Folge. Getragen wurde dieses Wachstum vor allem von langfristigen Krediten an diesen Kundenkreis.

Das Kreditvolumen wuchs 2010 im Kundensegment "Unternehmen und wirtschaftlich Selbstständige" um 4,1 Prozent (+ 592 Mio. Euro) auf 15,1 Mrd. Euro. Zugleich bewilligten die Sparkassen neue Kredite für dieses Kundensegment in Höhe von knapp 3 Mrd. Euro.

Holtmann verwies in diesem Zusammenhang auf eine sich abzeichnende etwas schwächere Nachfrage der heimischen Wirtschaft nach neuen Krediten. "Nun macht sich bemerkbar, dass wir während der Finanzmarktkrise überdurchschnittlich viele Kredite an kleinere Unternehmen, aber auch an Privatpersonen vergeben haben. Der Bedarf unserer Firmenkunden wird nun, wo der Sturm vorüber ist, wieder von Banken mit bedient, die sich in Krisenzeiten immer gerne zurückziehen."

Der Kreditbestand über alle Kundengruppen lag Ende 2010 bei 36,7 Mrd. Euro (+ 1,4 Mrd. Euro / + 4,0 Prozent), zudem bewilligten die Sparkassen neue Kredite in Höhe von 6,2 Mrd. Euro.

Einlagenwachstum hält an

Im vergangenen Jahr haben die Sparkassenkunden ihre Anlagen noch einmal um 2,4 Mrd. Euro aufgestockt. Sie betragen nach Angaben Holtmanns nun 82 Mrd. Euro (+ 3,0 Prozent).

Der Trend zu eher kurzfristigen Geldanlagen hielt an. Vor allem Sichteinlagen, deren Volumen um 2 Mrd. Euro auf 32,7 Mrd. Euro wuchs (+ 6,8 Prozent), und Spareinlagen mit höherer Verzinsung (+ 1,3 Mrd. Euro / + 3,8 Prozent auf 35,3 Mrd. Euro) waren gefragt.

Die Sparkassenkunden handelten zudem rege mit Wertpapieren. Das Gesamtvolumen lag bei 7 Mrd. Euro.

Hinzu kamen Anlagen in Höhe von rund 21,7 Mrd. Euro bei den Verbundpartnern der ostdeutschen Sparkassen. Zu diesen Verbundpartnern zählen u. a. die LBS Ost, die DekaBank und die öffentlichen Versicherer.

Regulierungsflut ist nicht immer besserer Verbraucherschutz

"Die Kunden vertrauen uns. Darauf sind wir stolz und gehen konsequent den eingeschlagenen Weg der steten Verbesserung von Beratungsqualität und Service weiter." Testkäufe und Auseinandersetzung mit Kundenkritiken trügen dazu bei, das Beratungsniveau hoch zu halten und weiter zu steigern. Gleichzeitig gelte aber auch: "Verbraucherschutz muss letztlich dem Verbraucher dienen." Endlose Formulare, komplizierte Vorgaben und Berge von Papier helfen nicht immer den Kunden. "Überregulierung ist nicht besserer Verbraucherschutz."

Holtmann sprach sich in diesem Zusammenhang gegen die persönliche Registrierung aller Kundenberater aus. Sie seien an Weisungen ihrer Vorstände gebunden, die ihrerseits von der BaFin bezüglich ihrer Fähigkeit, ein Kreditinstitut zu führen, überwacht würden.

OSV-Sparkassen bleiben auf einem Spitzenplatz

Die insgesamt guten Geschäfte der Sparkassen schlugen sich in einem ausgezeichneten Betriebsergebnis vor Bewertung von 1,28 Prozent der DBS nieder und damit auf dem Niveau des sehr guten Vorjahresergebnisses. Im Vorjahr wurde ein Betriebsergebnis vor Bewertung in Höhe von 1,26 Prozent der DBS erreicht. Dabei wurde zum Zeitpunkt der Pressekonferenz von einem Ergebnis i. H. v. 1,24 Prozent der DBS ausgegangen, welches in den folgenden Monaten noch auf 1,26 Prozent der DBS nach oben korrigiert werden konnte. Die Cost Income Ratio lag 2010 bei 59,0 Prozent und ist ebenfalls auf Vorjahresniveau.

Breites Engagement für Kultur und Soziales

Die Sparkassen legen nicht nur Wert auf ihre wirtschaftlichen Erfolge, sondern auch auf ihr gemeinnütziges Engagement. Knapp 60 Mio. Euro flossen im OSV-Verbandsgebiet in Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Jugend, Soziales, Umweltschutz oder Forschung.

Damit konnten die OSV-Sparkassen an die guten Werte der Vorjahre anknüpfen, auch wenn der Spitzenwert des Jahres 2009, der auf einmalige Zustiftungen zum Stiftungskapital zurückzuführen war, nicht erreicht wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.