lifePR
Pressemitteilung BoxID: 678612 (Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH)
  • Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH
  • Herrenteichsstr.
  • 49074 Osnabrück
  • http://www.osnabrueck.de/omt
  • Ansprechpartner
  • Beate Krämer
  • +49 (541) 323-2232

Am 1. November ist wieder Westfalentag in Osnabrück

Friedensstadt wird an Allerheiligen zum Ziel vieler Besucher aus NRW

(lifePR) (Osnabrück, ) An Allerheiligen ist Osnabrück für tausende Besucher aus Nordrhein-Westfalen wieder die Shoppingstadt der Region. Traditionell ist der Tag in Osnabrück als einer der „Westfalentage“ bekannt. Da der erste November in Nordrhein-Westfalen ein gesetzlicher Feiertag ist, nutzen viele westfälische Nachbarn den Tag für einen ausgiebigen Stadtbummel in der Friedensstadt. Die Geschäfte in der Innenstadt öffnen von 10 bis 19 Uhr.

Neben dem Einzelhandel und der vielfältigen Gastronomie haben auch die kulturellen Einrichtungen geöffnet. Neben dem Einkaufsbummel durch die Innenstadt bietet sich daher auch ein Besuch in den fußläufig gelegenen Museen oder im Friedenssaal des Rathauses des Westfälischen Friedens an: Im Kulturgeschichtlichen Museum des Museumsquartiers Osnabrück etwa werden noch bis zum 25. Februar die Arbeiten der Sieger und Nominierten des Felix Schoeller Photo Awards 2017 gezeigt. Und in der Villa Schlikker widmet sich die Ausstellung „Räume gegen das Vergessen. Osnabrück im 20. Jahrhundert“ der Geschichte des Nationalsozialismus in Osnabrück mit ihren Ursachen und Folgen.

Herbstjahrmarkt auf dem Gelände der Halle Gartlage

Für Gäste lohnt sich nicht nur der Besuch in der Innenstadt: An der nahe gelegenen Halle Gartlage  erfreut sich auch der große Osnabrücker Herbstjahrmarkt am Westfalentag großer Beliebtheit. Neben klassischen Fahrgeschäften wie Break Dance, Autoscooter und Musikexpress, sorgen wieder zahlreiche atemberaubende Fahrgeschäfte für Begeisterung. Kulinarisch bieten rund 40 Imbissstände Abwechslung von A wie Aalbrötchen bis Z wie Zuckerwatte.

Erreichbarkeit der Innenstadt

Um den Einkaufstag entspannt zu starten, empfiehlt sich die umweltfreundliche Anreise mit Bus oder Bahn. Die Busse der Stadtwerke Osnabrück AG fahren aus allen Richtungen direkt zum Neumarkt. Die NordWestBahn bedient mit allen Fahrten aus Richtung Norden den Bahnhof Altstadt und fährt ab Bramsche etwa im 30-Minuten-Takt nach Osnabrück. Der Haller Willem bringt Sie stündlich aus dem Südkreis nach Osnabrück Hauptbahnhof. Die Westfalenbahn (WFB) bedient die Verbindungen aus Richtung Münster, Bielefeld, Herford und Paderborn mit ihren Zügen (RB 66, RB 61 und RB 72) bequem im Stundentakt. Die Westfalenbahn verbindet zudem die Ost-West Achse Richtung Bad Bentheim und Hannover.

Wer lieber mit dem Auto fahren möchte, findet in den Tiefgaragen und auf den Parkplätzen in der Osnabrücker Innenstadt ausreichend Parkmöglichkeiten. Trotz der Neumarktsperrung für den Autoverkehr sind alle Parkhäuser erreichbar und werden über das Parkleitsystem angezeigt.

Unser nächsten Termin für Shoppingfans:
9. Dezember: langer Adventssamstag (bis 22 Uhr).

Weitere Tipps und Informationen gibt es unter www.osnabrueck.de/tourismus

oder bei der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land, Tel. 0541 323 2202, tourist-information@osnabrueck.de