"Orchester der Kulturen" im Theaterhaus

Völkerverständigung der musikalischen Art

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Probensaison für das "Orchester der Kulturen" hat begonnen. Über 30 Orchester-Mitglieder trafen sich in den Wagenhallen-Studios zu Proben und Aufnahmen. In den kommenden Monaten stehen einige Autritte bevor:

Am 20. August 2011 wird das "Orchester der Kulturen" bei der Veranstaltung "Flammende Sterne" in Ostfildern in kleiner Besetzung den musikalischen Auftakt zum großen Feuerwerk bilden. Drei Wochen später, am 12. September 2011 ist das "Orchester der Kulturen" bei der Veranstaltung "Eichendorff-Fantasie" im Rahmen des Musikfestes Stuttgart im Weißen Saal, Neuen Schloss, mit der Sopranistin Michaela Kovarikova zu hören.

Den Höhepunkt bildet das große Jahreskonzert des "Orchester der Kulturen" am 27. Oktober 2011 im Stuttgarter Theaterhaus. Das Programm des Konzerts wird so abwechslungsreich wie die Zusammensetzung der Instrumente des "Orchesters der Kulturen". Originale Neukompositionen stehen neben Bearbeitungen bekannter Melodien und folkloristischen Anklängen aus aller Welt. "Auf der schwäbschen Eisenbahne" wird neu von Sitar und E-Geige interpretiert und "Freude schöner Götterfunken" wird mit mitreißendem Rhythmus dargeboten. Alle Stücke wurden von Adrian Werum und Mitgliedern des Orchesters auf das "Orchester der Kulturen" zugeschnitten geschrieben und komponiert. Mit dabei ist auch die italienische Sängerin Etta Scollo Durch den Abend führt die bekannte Autorin Nilgün Tasman.

Das "Orchester der Kulturen" setzt sich aus über 30 Musiker der verschiedensten Nationen, die in Baden-Württemberg leben, zusammen. Ob sie aus der Türkei, aus dem Senegal, Georgien, Rumänien, Indien oder aus Deutschland kommen - alle Musiker bringen ihre landestypischen Instrumente mit in das "Orchester der Kulturen" ein - und sie alle beherrschen ihre Instrumente auf höchstem Niveau.

Der wunderbare und außergewöhnliche Klangteppich des "Orchesters der Kulturen" begeistert mit exotischen und klassischen Instrumenten. Dabei entstehen wunderbare Zusammenklänge und mitreißende Grooves. Gleichzeitig verkörpert das "Orchester der Kulturen" die Gesellschaftsstruktur unserer Zeit - so klingt Stuttgart heute!

Die Idee und Konzeption für dieses Projekt stammt von Adrian Werum. Er war als Musikalischer Leiter für das Musical 'Tanz der Vampire' in Stuttgart, Wien und am Broadway in New York verantwortlich. In Stuttgart dirigierte er auch die Musicals '42nd Street' und 'Mamma Mia'. Im Alten Schauspielhaus kennt man ihn von den Produktionen 'Cabaret' und 'Herzen im Schnee'. Er arbeitete als Musikalischer Leiter und Pianist für das Pop-Duo 'Marshall & Alexander' und ist als Musical Supervisor für Frank Wildhorn, den Komponisten von 'Jekyll und Hyde' tätig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.