Dank Sparda auf dem Schlossplatz

Neue Spielstätte der jazzopen stuttgart - German Jazz Trophy an Dave Holland

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die jazzopen stuttgart finden erstmals dank des Hauptsponsors Sparda-Bank auf dem Ehrenhof des Neuen Schlosses statt. Den Auftakt des Festivals gibt die 85-jährige Blueslegende B.B. King. Mit der German Jazz Trophy an Dave Holland endet das zehntägige Festival.

"Die jazzopen sind endlich im Herzen Stuttgarts angekommen", freut sich Sparda-Vorstand Thomas Renner. Drei Tage lang wird der Ehrenhof des Neuen Schlosses in eine Großbühne verwandelt, auf der die Blueslegende B.B. King, die Kultband Chicago und der italienische Sänger Paolo Conte auftreten. Die langjährigen Bemühungen der Organisatoren, das Festival auf dem Schlossplatz anzusiedeln, haben nicht zuletzt dank des Engagements des Hauptsponsors Früchte getragen. Die Gespräche mit dem Ministerium seien sehr konstruktiv verlaufen, daher sei man über die Entwicklung glücklich, so Renner weiter.

Das erste Jahr der Partnerschaft ist aus Sicht der Bank gut verlaufen. "Mit den Konzerten auf dem Schlossplatz und der erfolgreichen Integration der German Jazz Trophy in die jazzopen, sind wir einen großen Schritt vorangekommen", zeigt sich Jazzliebhaber Renner zufrieden, der dem Musikfestival eine gesicherte Zukunft in Stuttgart geben will. Die German Jazz Trophy geht in diesem Jahr an den Briten Dave Holland. Am 9. Juli tritt er mit seinem Quintett in der Musikhochschule Stuttgart zum Abschluss des Jazzfestivals auf. Der 64-jährige Bassist ist jüngster Preisträger der Trophy. Er wird für sein musikalisches Konzept, das in seiner Mischung aus modernen Kompositionen und Traditionsbezügen einzigartig ist, sowie seiner Arbeit mit jungen Künstlern geehrt. Verliehen wird der Jazzpreis, eine dreifarbige Holzplastik des verstorbenen Künstlers Otto Herbert Hajek, von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank, der Kulturgesellschaft Musik und Wort e.V. und der Jazzzeitung.

Die Sparda-Bank ist seit vergangenem Jahr Hauptsponsor der jazzopen stuttgart und gilt als äußerst engagierter Kulturpartner. Das Stuttgarter Finanzhaus ist eingestiegen nachdem der bisherige Sponsor seine Unterstützung nicht mehr im gewohnten Rahmen leisten wollte. Mit ihrem Engagement für das Musikfestival will die Sparda-Bank ihren Kunden auch etwas Gutes tun. Sie erhalten 10 Prozent Rabatt auf alle Konzerte.

Die mit einer Bilanzsumme von 11,7 Milliarden Euro bundesweit zweitgrößte Genossenschaftsbank ist nicht nur für ihre Jazz-Förderung bekannt: Der kulturelle Bereich von Kabarett-Tourneen, Ausstellungen, Bildungsprojekten, Nachwuchsförderung im Klassischen Tanz und in Klassischer Musik, oder die Betreuung des grafischen Nachlasses von Otto Herbert Hajek, wird ergänzt von sozialen Projekten wie die Kinderhilfsaktion Herzenssache, die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg oder der Förderverein zur Unterstützung neurologisch erkrankter Kinder Stuttgart.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.