Köthener Bachfesttage - Vorverkauf für 2020 startet am 1. Dezember 2019

(lifePR) ( München, )
Das Festivaljahr beginnt jedoch schon am Sonntag, 15. Dezember 2019 mit dem traditionellen Willkommenskonzert in der Kirche St. Agnus. Auch Bachs 335. Geburtstag am Samstag, 21. März 2020 wird in St. Agnus gefeiert. Fünf Vorspiele und ein Flashmob stehen in der ersten Jahreshälfte noch vor dem offiziellen Beginn der Köthener Bachfesttage am Mittwoch, 2. September 2020, die bis zum 6. September andauern.

 

Ein Schwerpunkt liegt 2020 auf den Sonaten und Partiten für Violine solo, die vor genau 300 Jahren in Bachs Köthener Zeit fertiggestellt wurden und während der Bachfesttage in unterschiedlichen Versionen zu hören sein werden. Ein weiterer Schwerpunkt sind Klangexperimente in Bezug auf die verwendeten Tasteninstrumente, die aus der umfangreichen Sammlung des Klavierrestaurators Georg Ott zur Verfügung gestellt werden.

 

Herzliche Gastfreundschaft und eine familiäre Atmosphäre prägen die Köthener Bachfesttage. Alle zwei Jahre feiern internationale Musikerinnen und Musiker mit Menschen aus der Region und auswärtigen Gästen den experimentierfreudigen und leidenschaftlichen jungen Bach, der in Köthen seine glücklichsten und produktivsten Jahre verbracht hat. Die Köthener Bachfesttage stehen für kurze Wege, authentische Orte, persönliche Begegnungen und unmittelbare Konzerterlebnisse auf Augenhöhe. Historische Aufführungspraxis auf höchstem Niveau trifft auf Experimentierfreude und zeitgemäße Konzertformate.

 

Neben dem eigens gegründeten Köthener BachCollektiv unter der Leitung der Geigerin Mayumi Hirasaki, für das Musikerinnen und Musiker aus rund einem Dutzend Nationen für sieben Tage in Köthen zusammenkommen, sind u.a. Solisten wie die Violinistin Isabelle Faust, der Mandolinist Avi Avital zusammen mit dem Pianisten Ohad Ben-Ari, der Countertenor Valer Sabadus und die Sopranistin Hana Blažíková, die Cembalistin Christine Schornsheim und der Lautenist Joachim Held zu hören. Sie können die Weltpremiere einer neuen Sicht auf Bachs Sonaten für Violine solo mit der Violinistin Midori Seiler und den Tänzern Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola und Martí Corbera erleben sowie einen Klangrausch, erzeugt von 80 jungen Musikerinnen und Musiker der jungen norddeutschen philharmonie zusammen mit dem Dirigenten Titus Engel und dem Organisten Sebastian Küchler-Blessing. Im Sinne von Bachs Köthener Produktivität werden fast alle Konzerte und Projekte vor Ort oder zumindest für die Bachfesttage erarbeitet und sind hier zum ersten Mal zu hören.

 

Das ausführliche Programm zu den Köthener Bachfesttagen 2020 finden Sie hier. Karten für alle Konzerte der Köthener Bachfesttage sind ab 1. Dezember 2019 auf www.reservix.de erhältlich.

 

Informationen und Karten für die Kurzkonzerte und das Schlossfest sind ab April 2020 verfügbar.

 

www.bachfesttage.de

#wobachzuhausewar #leidenschaftlichfamiliär #nurinKöthen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.