Musik ohne Scheuklappen

Staatsoper Stuttgart startet mit Max Herre, Joy Denalane & Band, Schorsch Kamerun, Cornelius Meister und dem Staatsorchester Stuttgart

(lifePR) ( Stuttgart, )
Generalmusikdirektor Cornelius Meister dirigiert das Staatsorchester Stuttgart; Schorsch Kamerun und Steven Walter gestalten den Abend; Musik von Max Herre, Schorsch Kamerun, Gustav Mahler, Ludwig van Beethoven u.a.

Die Staatsoper Stuttgart eröffnet am Donnerstag, 1. Oktober 2020, um 19.30 Uhr die Saison 2020/21 mit dem Konzertabend Denk ich an Deutschland in der Nacht. Die neue Spielzeit folgt der Leitfrage „Wer ist wir?“ und versucht mit dieser Premiere das „Konstrukt Deutschland“ humoristisch und ironisch, aber auch ganz ernsthaft zu befragen. Der Rapper, Singer-Songwriter und Produzent Max Herre musiziert gemeinsam mit der Soul- und R&B-Sängerin Joy Denalane, dem Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart Diana Haller und Punk-Ikone Schorsch Kamerun. Es spielt das Staatsorchester Stuttgart unter der Leitung von GMD Cornelius Meister.

Ausgehend von Heinrich Heines Gedicht Nachtgedanken, in dem es heißt „Denk ich an Deutschland in der Nacht, / Dann bin ich um den Schlaf gebracht“, geht das musikalisch-literarische Konzert auf eine genreübergreifende Reise durch ein vergangenes und aktuelles Deutschland. Kompositionen von Herre treffen dabei auf Lieder aus Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn, auf Ludwig van Beethovens 7. Sinfonie sowie auf Werke von Fanny Hensel und Robert Schumann. Aber auch Songs der Punkband Die goldenen Zitronen und ihres Gründers Schorsch Kamerun sowie Blasmusik der Formation ErpfenBrass gehören zum musikalischen Erbe des Landes. Die Collage aus Stimmen, Klängen und Brechungen will dabei das Publikum zugleich befragen, unterhalten und zu einem vielschichtigen Bild von Deutschland anregen. Konzeptionell wurde der Abend gemeinsam mit Steven Walter entwickelt, Gründer und Leiter des Festivals PODIUM Esslingen und designierter Intendant des Beethovenfests Bonn. Es führt Schorsch Kamerun als Spielleiter durch den Abend.

In der Saison 2020/21 ist Max Herre Artist in Residence an der Staatsoper Stuttgart: Neben dem Eröffnungskonzert gestaltet der Musiker im Juni 2021 den Abend „Max Herre & Roberto Di Goia present a Web Web Experience“ mit dem Staatsorchester Stuttgart. Intendant Viktor Schoner: „Wir alle hier lieben die Oper, und haben gleichzeitig keine musikalischen Scheuklappen – und Max Herres Musik mag ich schon seit Jahren. Mit ihm konnten wir einen der wichtigsten und klügsten deutschen Musiker gewinnen, in unterschiedlichen Formationen im Opernhaus seiner Heimatstadt aufzutreten.“

In Kooperation mit PODIUM Esslingen

PREMIERE
Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Denk ich an Deutschland in der Nacht

Musikalische Leitung Cornelius Meister
Spielleitung Schorsch Kamerun
Dramaturgie Steven Walter
Arrangements Sebastian Schwab, Lillo Scrimali

Special Guest Max Herre, Joy Denalane & Band
Gesang Diana Haller, Schorsch Kamerun
Brassband ErpfenBrass

Staatsorchester Stuttgart

Gustav Mahler Lieder aus Des Knaben Wunderhorn
Ludwig van Beethoven 7. Sinfonie (Auszüge)
sowie Musik von Max Herre, Schorsch Kamerun,
Fanny Hensel, Robert Schumann u. a.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.